Das aktuelle Wetter NRW °C
Fußball-Bundesliga

Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden

13.05.2013 | 22:00 Uhr
Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden
War zuletzt für Fortunas „Zwote“ im defensiven Mittelfeld am Ball, hier gegen den FC Kray: Christian Weber.Foto: Lars Heidrich

Düsseldorf.  Eigentlich war Christian Weber im Sommer 2012 von Fortunas Cheftrainer Norbert Meier für die Bundesliga nicht für gut genug befunden worden. Aufgrund eines möglichen Doppelausfalls auf der rechten Verteidigerposition kehrt der 29-jährige Routinier am Dienstag überraschend in den Profikader zurück.

Die Situation ist kurios. Das gibt auch Christian Weber zu. Heute wird der Defensivkicker mit Fortunas Bundesliga-Profis trainieren. Erstmals in dieser Saison. Der 29-jährige Saarbrücker war eigentlich von Cheftrainer Norbert Meier im Sommer 2012 aussortiert worden. Nicht gut genug für die Bundesliga! Jetzt soll Weber auf der rechten Verteidigerposition der Notnagel sein.

Tobias Levels, der Weber im September 2011 mit dem 4:2 in Aue den Stammplatz genommen hatte, ist am Samstag beim Bundesliga-Finale in Hannover (15.30 Uhr/live in unserem Ticker) wegen der fünften Gelben Karte gesperrt. Leon Balogun leidet seit Ende April an zwei Muskelfaserrissen im Oberschenkel. Und droht erneut auszufallen.

Weber will Fortuna Düsseldorf helfen

„Ich hätte nicht damit gerechnet, nochmal so nah an die Bundesliga heranzukommen“, erklärte Weber am Montag, „ich bin topfit, habe Englische Wochen mit der zweiten Mannschaft in der Regionalliga gespielt. Und bin gewillt, dabei mitzuhelfen, in der Bundesliga zu bleiben.“

Fußball-Bundesliga
Fortuna-Boss Frymuth will Trainerfrage nicht beantworten

Fortunas Vorstandschef Peter Frymuth hatte die sportliche Negativentwicklung „bedauerlicherweise“ in den vergangenen Wochen schon kommen sehen. Zur Frage, ob Trainer Norbert Meier bis zum Saisonende auf der Düsseldorfer Bank sitzen wird, will Frymuth sich nicht äußern.

Eingewöhnungszeit braucht Weber keine. Die meisten Spieler und auch den Trainerstab kennt der Saarländer, der vielseitig einsetzbar ist. Bei Fortuna spielte Weber in drei Zweitliga-Saisons vorwiegend rechter Verteidiger, zuletzt in der „Zwoten“ im defensiven Mittelfeld.

Zwischenzeitlich war Weber von Anfang September bis Mitte Januar beim insolventen Drittligisten Alemannia Aachen unter Vertrag. „Das war die schlechteste Entscheidung meiner Karriere, weil ich andere Voraussetzungen dort erwartet hatte“, sagt Weber im Nachhinein.

An das erste seiner elf Bundesliga-Spiele, allesamt für den MSV Duisburg in der Saison 2007/08, kann er sich schmerzhaft erinnern: „Ich bin erst ein-, dann wegen einer Verletzung wieder ausgewechselt worden.“ Die Meidericher verloren dazu 1:2 – in Hannover.

Michael Ryberg



Kommentare
17.05.2013
15:56
Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden
von DU1902-Bottrop | #4

I mog die Fortuna net! ...die muss wech!!

14.05.2013
17:58
Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden
von typ123 | #3

Ne, bocki48, wir versuchen es so wie Rostock oder Hertha und setzen das Hannoveraner Stadion in Brand und fangen erst dann an zu spielen, wenn die anderen Partien schon entschieden sind. Und wenn uns das Ergebnis nicht passt, denken wir uns ein paar Märchen aus. Obs in Hannover auch versiffte Klos gibt, auf denen man sich voller Angst herumwälzen kann?!

14.05.2013
11:12
Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden
von bocki48 | #2

Keine Angst Fortuna, der DFB-Präsident wird Euch wieder nicht hängen lassen, im Notfall wir die Bundesliga aufgestockt oder Augsburg kriegt keine Lizenz. Ansonsten wird halt wieder der Platz gestürmt und die Strafe bekommt der andere Verein aufgebrummt.

14.05.2013
01:25
Aussortierter Weber könnte für Fortuna Düsseldorf ein Retter werden
von wolla | #1

Was Meier einfällt, wird immer mehr zum Slapstick. Selbst der in letzter Zeit auch nicht so starke Levels, war immer Ecken besser als Weber. Was ist mit Nandzik, das wäre eine gute Lösung? Weber spielt zudem in der Zwoten im Mittelfeld. Ich stelle mir grade die Duelle des symphatischen aber langsamen Weber mit den schnellen Stürmern aus Hannover vor. Was Meier macht, klingt für mich mindestens nach Verzweiflung. Böse Zungen würden es Sabotage nennen.

Aus dem Ressort
Oliver Reck will den Aufstiegsplatz festzurren
2. Fußball-Bundesliga
Fortunas Cheftrainer hofft im Montagsspiel gegen Greuther Fürth auf einen guten Start aus der Länderspielpause. Rückkehr von Kapitän Adam Bodzek erschwert die Aufstellung zusätzlich.
Maulkorb - Fortunas Soares lässt lieber Taten sprechen
Soares
Fortunas Abwehrspieler Bruno Soares stellt mit seinen zuletzt gezeigten starken Leistungen Trainer Oliver Reck vor eine denkbar schwere Entscheidung. Vor dem Montagsspiel gegen Greuther Fürth sind alle Innenverteidiger fit und man darf gespannt sein, wen der Coach aufbieten wird.
Die Düsseldorfer EG will auf Abstand gehen
Vorbericht
Die Düsseldorfer EG steht erstmals seit zwei Jahren wieder vor den beiden rheinischen Rivalen Köln und Krefeld. Diese Rolle wollen die Rot-Gelben so schnell nicht mehr hergeben. Am Freitag treten sie beim DEL-Schlusslicht Straubing Tigers an, am Sonntag kommen die Krefelder nach Düsseldorf.
Timo Bolls Form ist die Unbekannte
Tischtennis
Heute könnten die Borussen in Polen den Einzug ins Viertelfinale der Champions League schaffen
Manuel Strodel wird zum „Mr. Hattrick“ der DEG
Eishockey
Der 22-jährige DEG-Stürmer erzielte am Dienstagabend beim 5:2-Erfolg über die Eisbären Berlin seinen ersten Dreierpack im Profibereich. In der DNL war dem Youngster dieses Kunststück ebenfalls einmal gelungen.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise