Zweiter Sieg in Folge - SGW klettert in der Tabelle

Die Wasserballer der SGW SC Rote Erde/SV Brambauer, Aufsteiger zur 1. Bundeslliga, haben den einzigen direkten Abstiegsplatz der Eliteliga endlich verlassen. In Köln fuhr das Team wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Lünen.. 
Wasserball, 1. Bundesliga SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln -SGW SC Rote Erde/SV Brambauer6:9
(0:1, 1:4, 2:3, 3:1)

Die Mannschaft von Trainer Ren Reimann setzte sich mit 9:6 bei der SG am Rhein durch und zog in der Tabelle an den Rheinländern vorbei, die jetzt Schlusslicht der Liga sind. Die SGW machte sogar zwei Plätze gut, nähert sich jetzt als Drittletzter dem gesicherten Mittelfeld. Denn auch Madeburg, das in Krefeld 10:14 verlor, wurde überholt.
Zum ersten Mal seit dem Aufstieg fuhr die SGW damit zwei Siege hintereinander ein, was der Mannschaft weiteres Selbstvertrauen geben sollte. Der Trainer: "Damit dürfte der Knoten geplatzt sein. Die Mannschaft ist sich ihrer Stärke bewusst. Sie hat dem Druck dieses wichtigen Vier-Punkte-Spiels standgehalten, zur richtigen Zeit das richtige Zeichen gesetzt. Es war ein Start-Ziel-Sieg."
Ruhig geblieben
Die Kölner versuchten immer wieder, Hektik in das Spiel zu bringen. "Sie haben versucht, mit Kleinigkeiten die Schiedsrichter zu beeinflussen. Wir sind aber ruhig geblieben, sind nicht darauf eingegangen. Wir haben sehr konzentriert gespielt", lobte Trainer Reimann.
TEAM UND TORE
SGW:
Lars Teske - Björn Blank 1, Daniel Mennes, Stephan Kersting 1, Henning Kohle, Arne Hikllebrand 1, Krisitan Berg, Rene Wüller, Ole Hillebrand 1, Patrick Siemund 2, Jochen Müller 2, Marc Mennes 1, Roman Reek - Trainer: Ren Reimann