Wethmar spielt gegen Rhynern II um den Aufstieg

Ort und Uhrzeit stehen fest: Westfalia Wethmar, Vizemeister der Fußball-Bezirksliga 8, ist bereit für die Relegation um den Aufstieg in die Landesliga. Gespielt wird am Donnerstagabend auf dem Rasenplatz des FC TuRa Bergkamen, der Gegner heißt Westfalia Rhynern II.

Wethmar.. Zum Auftakt bekommt es die Mannschaft von Alexander Lüggert am Donnerstag, 18. Juni, um 18.30 Uhr mit Westfalia Rhynern II, Tabellenzweiter der Bezirksliga 7, zu tun. Gespielt wird, das hat am Montag Aufstiegsrunden-Staffelleiter Hans-Dieter Schnippe festgelegt, auf dem Rasenplatz des FC TuRa Bergkamen (Am Stadion 5a, Bergkamen).

Seit dem Aufstieg in die Bezirksliga 2012 ist die Westfalia regelmäßiger Gast im Nordberg-Stadion. Die bisherige Bilanz: Zwei Siege, eine Niederlage. Zuletzt gastierte Wethmar am 19. April zum Rückrunden-Spiel bei TuRa, gewann dank der Treffer von Julian Helmus, Dominik Dupke und Samir Zulfic mit 3:0.

"Wir hatten mit diesem Platz gerechnet", sagt Lüggert. "Ich bin sicher, TuRa wird für einen guten Untergrund sorgen." Gegner Rhynern trägt seine Heimspiele, anders als die Wethmarer, ebenfalls auf Naturrasen aus. "Ich glaube aber nicht, dass das in einem Spiel ein Nachteil sein wird", so Lüggert, der am Donnerstag 400 bis 600 Zuschauer in Bergkamen erwartet.

Der Gewinner dieses Duells zieht in das Entscheidungsspiel am Sonntag, 21. Juni (15 Uhr), ein. Dort wartet der Sieger des Spiels zwischen Viktoria Resse und Teutonia Waltrop. Diese Teams treffen am Donnerstag (18.30 Uhr) in Datteln aufeinander.

Lüggert zittert noch um den Einsatz seines Stürmers Andre Richter, der am Sonntag gegen Kaiserau (8:1) mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt wurde. "Es wird knapp", sagt der Trainer. Auch Dominik Dupke und Cody de Grood sind angeschlagen. Zudem offenbart sich eine Baustelle zwischen den Pfosten. Keeper Philipp Grenigloh ist beruflich im Ausland. Lüggert hat noch nicht entschieden, wer ins Tor rücken wird.

Eine Vorbereitung der anderen Art steht für den Gegner aus Hamm an. Zehn Spieler der Westfalia-Reserve sind am Montag nach Mallorca geflogen. Gemeinsam mit dem Oberliga-Team. Doch während die erste Mannschaft bis Freitag bleibt, muss Wethmars Gegner jetzt schon am Mittwoch zurückfliegen.

"Darüber dürfen wir nicht nachdenken", fordert Lüggert. "Egal, ob sie sich in der Klosterpforte Marienfeld, im Holiday Inn in Kamen oder auf Mallorca vorbereiten - sie werden am Donnerstag da sein. Und dann zählt es!"