Westhofen bleibt im Titelrennen - alle Ergebnisse

Der VfB Westhofen bleibt durch ein 2:0-Sieg gegen Rahm weiter im Titelrennen. In der Iserlohner Staffel nimmt Holzen-Sommerberg auch nochmal Tuchfühlung zur Spitze auf. Alle Ergebnisse hier in der Übersicht.

Schwerte.. Fußball-Kreisliga A 1 DO

TuS Rahm - VfB Westhofen 0:2 (0:1)

"Igor Lushchylin hätte heute seine Handschuhe auch in der Tasche lassen können." Mit diesen Worten beschrieb Westhofens Trainer Michael Kalwa die Kräfteverhältnisse beim Gastspiel seiner Mannschaft beim TuS Rahm. Einzig das Ergebnis von 2:0 war aus Sicht des VfB eher etwas dürftig. Nochmal Michael Kalwa: "Das Resultat ist für Rahm noch sehr schmeichelhaft."

Jonathan Zunda brachte seine Farben nach 24 Minuten in Führung. Nach Pass von Damian Lingemann zirkelte er den Ball in die lange Ecke. Allein Mustafa Cona hätte in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse sorgen können. Drei gute Möglichkeiten konnte Cona aber nicht im Tor der Rahmer unterbringen.

So dauerte es bis zur 65. Minute: Mark Moldenhauer markierte da mit einer feinen Einzelaktion den entscheidenden zweiten Treffer, nachdem er sich gegen mehrere Gegenspieler durchgesetzt hatte.
In der Tabelle bahnt sich nach diesem Wochenende nun ein Zweikampf zwischen dem FC Roj und Westhofen an. Beide haben sich abgesetzt.

TEAM UND TORE
Westhofen:
Yahor Lushchylin, David Komander, Jonathan Zunda (50. Stefan Miller), Lukas Wieczorek, Alexander Hueck, Mustafa Cona (70. Michael Wojcik), Lucas Tielemann, Damian Lingemann, Mark Moldenhauer, Edison da Krüger-Silva (75. Yannick Köster), Marius Manecki.
Tore: 0:1 Zunda (24.), 0:2 Moldenhauer (65.).


VfL Schwerte 2 - Urania Lütgendortmund 0:1 (0:0)

Die zweite Mannschaft des VfL ist aktuell nicht mit Fortuna im Bunde. Erneut ein vergebener Elfmeter, weitere gute Möglichkeiten und das eine Gegentor kurz vor Spielende sorgen dafür, dass man mit leeren Händen da stand.

Erneut wussten die Blau-Weißen kämpferisch und auch spielerisch zu überzeugen. Tore sind es nun einmal, die eine Begegnung entscheiden, und da lag das Manko bei der Zweitvertretung. Nach einer Viertelstunde parierte der Gästekeeper einen Kopfball von Kapitän Schrage, fünf Minuten später erkämpfte sich Schulte-Tillmann den Ball, scheiterte aber auch am Schlussmann.

Elfer verschossen

In der 24. Minute konnte man sich schon auf eine Jubelszene vorbereiten: Schulte-Tillmann startete in den freien Raum und wurde gefoult. Serdal Ücer schoss den fälligen Elfmeter. Hätte er die Augen auf den Keeper gehabt, der fast schon im bedrohten Eck lag, wäre er vielleicht erfolgreich gewesen.

Die erste große Möglichkeit hatte Urania erst in der 57. Minute, David Ringel klärte den Kopfball jedoch mit einem Reflex. Dann die Entscheidung in der 86. Minute, als die Gäste im vierten Versuch trafen. Heinz-F.Schütte


TEAM UND TORE
Schwerte:
David Ringel Yannik Körner, Andre Hustadt, Patrick Malek, Andre Stricker, Rosario Crivario (76. Domenico Muto-Caterisano), Sebastian Schrage, Henning Schulte-Steinberg (71. Adem Temiz), Fabian Kampmann (88. Domenico Loto), Serdat Ücer, Björn Schulte-Tillmann.
Tore: 0:1 (86.).

Fußball-Kreisliga A IS

BSV Lendringsen - TuS Holzen-Sommerberg 2:7 (0:3)

Da hatte der Holzener Coach Ingo Meyer vor dem Spiel aber tiefgestapelt. "Ein ähnliches Ergebnis ist nicht zu erwarten", hieß es in der Spieltagsvorschau. Statt des 9:1-Hinspielsieges gab es nun "nur" ein 7:2-Erfolg über den BSV Lendringsen.

Der TuS Holzen-Sommerberg war dem Gastgeber in allen Belangen überlegen. So lag die Meyer-Elf bereits nach einer halben Stunde mit 3:0 in Front. Herwert eröffnete den Torreigen. Nach schöner Kombination über die linke Außenbahn hatte er aus kürzester Distanz leichtes Spiel. Lammert und Willgeroth legten noch vor der Pause nach. Der Gastgeber war in der Defensive völlig überfordert.

Das Rotationsprinzip der Holzener fruchtete. Außenspieler und Stürmer wechselten ständig ihre Positionen - die Stürmernot macht in Holzen eben erfinderisch. Clive Fernando, nicht gerade ein Kopfballspezialist, traf später sogar per Kopf. Und bei einer effizienteren Torausbeute hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können. Lendringsen wird sich nicht auf das nächste Spiel freuen.

TEAM UND TORE
Holzen:
Alexander Spörl, Florian Klose, Alexander Willgeroth, Kevin Kozlowski, Julian Lammert, David Störmer, Marc Nebgen, Clive Fernando (70. Alexander Wolf), Daniel Seelbach, Christopher Herwert, Daniel Heese (44. Markus Paszehr).
Tore:0:1 Herwert (15.), 0:2 Lammert (21.), 0:3 Willgeroth (31.), 0:4 Fernando (49.), 0:5 Nebgen (59.), 1:5 (77.), 1:6 Nebgen (79.), 2:6 (81.), 2:7 Herwert (83.).


Holzpfosten Schwerte - DJK SG Bösperde 1:3 (1:1)

Es gab mehrere Komponenten, weshalb die Holzpfosten ihr A-Liga-Spiel gegen Bösperde 1:3 verloren haben: Am Aluminium lag es beispielsweise, am Auslassen von Torchancen - und an Gästen, die nach "Pfosten"-Fehlern eiskalter waren als Eiswürfel.

Wie in der 18. Minute: Ballverlust im Mittelfeld, ein Bösperder Konter - 0:1. Direkt danach eine Ansammlung von Holzpfosten-Chancen: Ferenc' Freistoß traf den Pfosten, Kleine köpfte drüber, und Hornbruchs Volleyabnahme ging knapp daneben. Erst kurz vor der Halbzeit wurde es erfolgreich: Meiers scharfen Querpass drückte Daniel Martella ins Tor (44.).

Die Pause änderte nichts am überlegenen Spiel - aber auch nichts an Bösperdes Taktik: Auf Fehler hoffen und kontern. So versenkte Bösperdes Stürmer unhaltbar (60.). Kurz vorher hatte Ferenc nochmal den Pfosten getroffen. Dann klärte Keeper Otto in der 81. Minute eine Situation. Er stand allerdings weit draußen, rutschte in der Rückwärtsbewegung aus - und bekam so einen Lupfer-Gegentreffer aus 45 Metern zum 1:3.


TEAM UND TORE
Schwerte:
Daniel Otto, Markus Niggemeier, Stephan Kleine, Jan-Phillip Junglaß, Tobias Kreutzer (82. Sebastian Wolf), Daniel Klager (52. Fabian Raulf), Christoph Ferenc, Anas Meier (75. Kai Kunsmann), Domenico Troiano, Daniel Hornbruch, Daniel Martella.
Tore: 0:1 (18.), 1:1 Martella (44.), 1:2 (60.), 1:3 (81.).


SG Grüne - SC Hennen 2 0:2 (0:1)

Einen ungefährdeten 2:0-Erfolg feierte der SC Hennen 2 bei der SG Grüne. "Ich bin mega stolz auf meine Mannschaft", zeigte sich Trainer Kevin Hines rundum zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. "Sie hat in einem kampfbetonten Spiel immer wieder versucht spielerische Lösungen zu finden."

Folgerichtig gingen die "Zebras" auch durch Kay Löser in Führung, der einen Konter mit einem satten Schuss ins linke Eck abschloss. Großchancen vergaben noch Hessling (30.), sowie Pinskich und Szameitat im zweiten Abschnitt. Dennoch geriet der Sieg nie wirklich in Gefahr. Kevin Rudzinski machte dann eine Viertelstunde vor Schluss alles klar.

Hennens Torwart Johannes Wild musste eigentlich nur einmal eingreifen, war aber im Eins-gegen-Eins auf dem Posten (44.). "Insgesamt war Grüne zu schwach, aber auch weil wir heute so gut waren", so Hines. jok

TEAM UND TORE
Hennen:
Johannes Wild, Sebastian Schipper (60. Tobias Pienkoß, 75. Sven Dzendzella), Karsten Schebesta, Manuel Höchemer, Janis Pienkoß, Aaron Schmid, Kevin Rudzinski, Moritz Hessling (35. Dimitri Pinskich), Kay Löser, Marc May, Benedikt Szameitat.
Tore: 0:1 Löser (11.), 0:2 Rudzinski (76.).



Kreisliga B IS West

ASSV Letmathe 2 - SG Eintracht Ergste3:1 (2:0)

Die stolze Serie ist gerissen: Erstmals seit dem 2. Dezember 2012 musste sich die SG Eintracht Ergste in einem Meisterschaftsspiel geschlagen geben. Mit 1:3 unterlagen die Ergster beim Tabellenelften in Letmathe - eine faustdicke Überraschung, nach der Trainer Detlev Brockhaus von "kollektivem Versagen" sprach. Ausnehmen von der Pauschalkritik wollte Brockhaus nur Philipp Überacker. Dieser musste als Feldspieler zwischen die Pfosten, weil Dustin Schneider und Marvin Werkshagen ausgefallen waren.

Während die Gastgeber sich kampfstark präsentierten, lief bei Ergste kaum etwas zusammen - dabei wäre der Gegner in Normalform locker zu schlagen gewesen, so Brockhaus. "Aber was die Mannschaft diesmal gezeigt hat, war eines Tabellenführers nicht würdig", so der Trainer. Der Vorsprung an der Tabellenspitze auf Verfolger Sümmern beträgt nun nur noch zwei Punkte.

TEAM UND TORE
Ergste:
Philipp Überacker, Sebastian Stritz, Marvin Kipp, Kai Kämpfe, Daniel Pfennig, Martin Schulte, Tim Schöps, Dennis Huck, Kevin Baltzer, Martin Apostel, Timo Feist, Marten Kaschke, Lukas Harde, Benny Schöps.
Tore: 1:0 (30.), 2:0 (41.), 2:1 Tim Schöps (79.), 3:1 (86.).


TuS Wandhofen - Iserlohner TS 4:2 (1:0)

Im Heimspiel gegen die Iserlohner TS kam der TuS Wandhofen zu einem klaren und vollkommen ungefährdeten 4:2-Erfolg. Trainer "Jojo" Farruggio musste seinem Stürmer Anselmo Gara ein Sonderlob aussprechen: "Er hat heute ein richtig gutes Spiel gemacht. Den Elfmeter holt er raus, dann macht er zwei Tore selbst und bereitet das vierte Tor vor. Das war eine super Leistung."

Doch Farruggio erweiterte sein Lob auf die gesamte Elf: "Wir haben heute eine spielerisch gute Leistung gezeigt und den Gegner voll im Griff gehabt. Mich hat nur das zweite Gegentor etwas gestört," so der Coach. Anton Bibaj, Anselmo Gara (2) und Alexander Götze erzielten die vier Treffer für die Wandhofener, die Zehnter bleiben.

TEAM UND TORE
Wandhofen:
Tobias Cordt, Tahiri Muhedini, Alexander Götze, Franko Migoda, Nico Paetz, Anselmo Gara, Anton Bibaj, Kevin Gninka, Dennis Bracht, Marc Tiemann, Riza Gülsoy, Thomas Lücking, Henning Bäing.
Tore: 1:0 Bibaj (42., Foulelfmeter), 2:0 Gara (65.), 2:1 (66.), 3:1 Gara (80.), 4:1 Götze (89.), 4:2 (90.+1).