VV Schwerte ab sofort ohne Schäfer

Volleyballtrainer Gunnar Schäfer ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr für den VV Schwerte tätig. Der Vereinsvorstand informierte Schäfer am Mittwochabend darüber, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Schwerte.. Zur Begründung seitens der Vereinsführung erhielt unsere Redaktion eine vierzeilige Presseinformation mit folgendem Wortlaut: "Parallel zur frühzeitigen Information Gunnar Schäfers an den Vorstand, seine Trainertätigkeit für den VVS zum Saisonende einzustellen, hat der Vorstand mit den Planungen für die neue Saison begonnen und ist zu dem Schluss gekommen, die Mannschaft ab sofort für die restliche Saison mit einem anderen Trainer und Betreuer in die Verantwortung zu nehmen und ihn ab sofort aus seiner Verantwortung zu entbinden."


Schäfer war Trainer der zweiten Damenmannschaft, die in der Landesliga auf dem letzten Platz steht, und deren Spielerinnen großteils die ambitionierte U16-Mannschaft des Vereins bilden. Maik Wlodarsch, Trainer der ersten Damenmannschaft, und Jugendwart Oliver Freitag werden nach Vereinsangaben Schäfers Aufgaben künftig übernehmen.

Der geschasste Coach selbst war nach eigener Aussage "sehr überrascht" von der aktuellen Entwicklung. Schäfer bestätigt, dass er am Ende der Saison ohnehin hätte aufhören wollen."Aber die Art und Weise, wie die sofortige Trennung jetzt abgelaufen ist, das hat mich schon stark angegriffen", sagt Schäfer und fügt hinzu: "Ich habe unglaublich gerne mit den Mädels gearbeitet und hätte die Saison gerne ganz normal zu Ende gebracht. Aber das ist wohl nicht gewollt."