Viertelfinaltraum für "Pfosten" immer wahrscheinlicher

Jubel bei den Futsalern der Holzpfosten Schwerte: Nach der 4:6-Niederlage des Dritten Bayer Uerdingen beim Aufsteiger Sennestadt hat sich für die "Pfosten" der Abstand auf einen Nicht-Viertelfinalplatz auf acht Punkte vergrößert bei noch vier Spielen. Die Grundlage dazu hatte das Team davor mit einem Sieg in Siegen gelegt.

Schwerte.. Futsal-Regionalliga
Futsal Uni Siegen - Holzpfosten Schwerte 1:3 (1:2)

Dort entwickelte sich ein Spiel wie ein Abend im Casino: ein bisschen Risiko, viel Geduld und am Ende der Jackpot. Die tief stehenden Gastgeber nervten den Tabellenzweiten, der von 40 Fans ins schneebedeckte Siegerland begleitet wurde. Nach 48 Sekunden musste Keeper Otto sogar einen Schuss der Sportfreunde an den Pfosten lenken.

Dann aber übernahmen die Holzpfosten das Spiel. Nebgen und Oldenburg scheiterten noch an Siegens Torwart, doch in der 16. Minute war Oldenburg nach einer Pressing-Balleroberung erfolgreich. Klems' Vorlage musste er nur noch einschieben.

Die Führung hielt aber so lange wie ein Kartenhaus bei Nordsee-Wetter. Prompt glich Siegen gegen die chaotisch aussehende Holzpfosten-Defensive aus. Doch nur kurz danach lenkte ein Siegener Klems' harte Hereingabe zur glücklichen 2:1-Pausenführung ins eigene Tor.

Nach dem Wechsel riskierte Siegen allmählich mehr, holte mehrmals den eigenen Torwart raus. Doch Lücken fand der Drittletzte kaum - und wenn doch, waren die eigenen Nerven oder Otto da. Genau 60 Sekunden vor Schluss gelang Kulinski das 3:1 - der neunte Sieg hintereinander war geschafft, obwohl die Schwerter kein gutes Spiel gemacht hatten.So könnten die Schwerter schon nächste Woche in Wuppertal ins Viertelfinale einziehen.

TEAM UND TORE
Schwerte:
Daniel Otto, Phillip Oldenburg, (1), Tino Ruggio, Florian Kliegel, Oliver Manz, Nils Klems, Marc Nebgen, Patrick Kulinski (1), Matthias Bongartz, Martin Baumdick.