Viele Urlaubstage gespart

Bei den Segelflugweltmeisterschaften 2013 dr Frauen in Frankreich wird Sue Kussbach ihren Titel verteidigen.
Bei den Segelflugweltmeisterschaften 2013 dr Frauen in Frankreich wird Sue Kussbach ihren Titel verteidigen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Urlaub der zweifachen Segel-Weltmeisterin Sue Kussbach von den Luftsportfreunden Kamen/Dortmund war in den vergangenen Jahren immer knapp bemessen und ging fast vollständig für Meisterschaften, ob Deutsche- oder Weltmeisterschaften, drauf. In diesem Jahr ist alles anders - voraussichtlich keine Titelkämpfe. Also Urlaub, „wo man dann auch mal andere Dinge tun kann“, klärt die Top-Pilotin auf.

Der Urlaub der zweifachen Segel-Weltmeisterin Sue Kussbach von den Luftsportfreunden Kamen/Dortmund war in den vergangenen Jahren immer knapp bemessen und ging fast vollständig für Meisterschaften, ob Deutsche- oder Weltmeisterschaften, drauf. In diesem Jahr ist alles anders - voraussichtlich keine Titelkämpfe. Also Urlaub, „wo man dann auch mal andere Dinge tun kann“, klärt die Top-Pilotin auf.

Eigentlich standen zwei Höhepunkte für dieses Jahr auf ihrem Kalender. Die deutschen Titelkämpfe im Frühjahr und zum Jahresende die Weltmeisterschaft in Argentinien. Für beide Wettbewerbe hätte die Weltmeisterin ihre Urlaubstage eingesetzt- wie immer. Nun, im Frühjahr wurde sie krank und konnte bei den „Deutschen“ nicht starten. Und auch die WM in Südafrika im Dezember wird sie wohl „sausen lassen“. Der Grund: Die Unkosten für den Trip nach Argentinien sind zu kostspielig. „Mein Eigenanteil würde sich auf einen fünfstelligen Betrag belaufen“, verrät Sue Kussbach, „und da nicht genügend Unterstützung (Verband, Sponsoren) gegeben ist, werde ich wohl nicht fliegen.“

Ohnehin wäre es nicht „ihre“ WM gewesen, die steigt erst im Sommer nächsten Jahres in Frankreich. „Da muss ich meinen Titel verteidigen, das hat für mich Priorität. Dort werde ich starten.“

Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits in einem Lehrgang mit der Nationalmannschaft, eben da in Frankreich, wo es im nächsten Jahr um Titelehren geht. „Das war für uns alle schon so eine Vor-WM.“ Für diesen Lehrgang investierte sie ein paar Urlaubstage.

Viel Zeit wird sie wieder für den BVB investieren. Sue Kussbach ist bekanntlich Edel-Fan des Double-Gewinners, wird wie immer auf der Südtribüne sitzen. „Sie sollen wieder schön spielen, in der Champions League was reißen“, ihr Wunsch an die Borussia.