VfL Schwerte blickt auf gleichmäßige Saison zurück

Der VfL Schwerte schwimmt in einem ruhigen Fahrwasser. Nach dem Abstieg 2012 kamen die Blau-Weißen auf den Plätzen fünf, vier und nun wieder fünf ein. Genauso gleichmäßig verlief auch die abgelaufene Saison. Etwas Unruhe kam eigentlich nur zu Beginn der Saison auf.

Schwerte.. Nach fünf Spielen trat Trainer Benjamin Hartlieb überraschend zurück. Co-Trainer Andy Feiler übernahm noch für das Derby gegen den ETuS/DJK Schwerte (3:0), dann war mit Jörg Silberbach der Nachfolger gefunden.

Silberbach, vom Oberligisten Westfalia Herne gekommen, betrat Neuland: "Die Liga war für mich komplett neu, aber sehr ausgeglichen." Nur die Spitze nicht. Der FC Wetter übernahm frühzeitig die Tabellenführung und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab. "Wetter war mit Abstand das konstanteste Team und ist souverän Meister geworden", musste auch Silberbach anerkennen.