VfL-Damen belegen bis zur Bezirksliga Platz eins

Die Handballer des VfL Brambauer haben ihre 21. Turniertage eingeläutet. Traditionell machten die Herren bis zur Kreisliga den Anfang. Den Abschluss des ersten Turnier-Wochenendes bestritt die weibliche A-Jugend. Hier erfahren Sie, wer sich in den einzelnen Altersklassen durchsetzen konnte.

Brambauer.. Zu den Gästen der Herren bis zur Kreisliga zählten der Waltroper HV, TuS Borussia Höchsten, DJK Saxonia Dortmund, Lüner SV mit seinen Altinternationalen, DJK Normania Dortmund, der Gastgeber VfL Brambauer III und dem VfL- Dreamteam, eine eigens für das Turnier zusammengestellten Mannschaft aus ehemaligen Spielern.

In zwei Gruppen traten die Konkurrenten gegeneinander an; Brambauer III schied in der Vorrunde aufgrund des Torverhältnisses bereits aus. Überraschend setzte sich das Dreamteam durch und erreichte die Finalrunde. Im Halbfinale hatte es gegen den Lüner SV allerdings keine Chance und war zum Schluss mit dem dritten Platz sehr zufrieden. Erster wurde nach einem spannendem Endspiel TuS Borussia Höchsten vor dem Lüner SV, Vierter wurde DJK Saxonia Dortmund.

Am nächsten Wochenende (19. bis 21. 6.) geht es weiter. Insgesamt werden an allen drei Tagen 26 Teams antreten.

Einen Tag später begann die weibliche D-Jugend mit einem Freundschaftsspiel gegen die extra aus Burgsteinfurt angereiste Mannschaft. Zur Mittagszeit übernahm die weibliche C, die ein Turnier mit vier Mannschaften ausrichtete. Zu den Gästen zählten JSG Witten Ruhr, und der TuS Ickern, der direkt zwei Teams stellte.

Das Niveau der Spiele war ansprechend, wie dies auch erwartet wurde, da alle Teams die Qualifikation zur Oberliga erfolgreich abgeschlossen hatten. Nach interessanten Spielen sicherte sich der VfL den ersten Platz, Zweiter wurde die JSG Witten Ruhr, dritter und vierter Platz gingen an den TuS Ickern.

Den Abschluss bildeten die Frauen bis Bezirksliga. Das Turnier, mit sieben Mannschaften besetzt, wurde im Meisterschaftsmodus "Jeder gegen Jeden" ausgespielt. Nach 21 Partien über jeweils zwölf Minuten Spielzeit setzte sich der VfL Brambauer II mit drei Siegen und drei Unentschieden knapp durch. Zweiter wurde TuRa Bergkamen, den dritten Platz erreichte ÖSG Viktoria Dortmund.

Am Sonntagmorgen ging es mit der weiblichen E-Jugend weiter, vier Teams traten an. TB Burgsteinfurt belegte den ersten Platz, gefolgt vom TuS Ickern, dem VfL Brambauer und der zweiten Mannschaft aus Burgsteinfurt. Zwischen Waffeln, Pommes und weiteren Leckereien sahen die mitgereisten Zuschauer spannende Spiele und tolle Aktionen der jüngsten Teilnehmer. Zur Belohnung gab es für alle Akteure Medaillen.

Im anschließenden Turnier der weiblichen B-Jugend traten der TV Werne, TuS Ickern und die weibliche C-Jugend des VfL an. Gespielt wurde eine Hin- und Rückrunde. Der TV Werne belegte vor dem VfL Brambauer und TuS Ickern den ersten Platz.

Den Abschluss des ersten Turnier-Wochenendes bestritt die weibliche A-Jugend. Die DJK Oespel-Kley belegte vor SuS Oberaden und dem VfL Brambauer den ersten Rang.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE