Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Verstärkung aus den eigenen Reihen

06.06.2012 | 19:45 Uhr
Verstärkung aus den eigenen Reihen

Auf der Suche nach einer weiteren Verstärkung für den Defensiv-Verband könnte der BVB 2 möglicherweise in den eigenen Reihen fündig werden. Wie Ingo Preuß, der Manager des Drittliga-Aufsteigers, bestätigte, sei die Rückkehr des zum FC Ingolstadt ausgeliehenen Eigengewächses Marc Hornschuh eine Option, die beide Seiten bereits ins Auge gefasst hätten.

Marc Hornschuh, der beim BVB noch unter Vertrag steht, war in der Winterpause an den Zweitligisten ausgeliehen worden, dort aber bei nur wenigen Einsätzen über die Rolle eines Ergänzungsspielers nicht hinausgekommen. Borussia habe bereits mit dem 21-Jährigen gesprochen, „und Horni selbst“, so Preuß, „hat durchaus Interesse an einer Rückkehr nach Dortmund signalisiert“. Konkrete Verhandlungen mit dem FC Ingolstadt seien zwar noch nicht geführt worden, „aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Sache funktionieren könnte“, so Preuß weiter, „für uns wäre das eine gute Lösung. Denn wir wissen, was er kann und was wir an ihm haben. Da gehen wir sportlich keinerlei Risiko ein.“

Bei einem positiven Abschluss wären die Aktivitäten auf dem Transfermarkt nach dem bereits zu Wochenbeginn vermeldeten Wechsel von Thomas Meißner vom FSV Mainz 2 abgeschlossen. Weiterhin noch nicht geklärt ist die sportliche Zukunft von Terrence Boyd, der — wie berichtet – aufgrund lukrativer Offerten aus dem In- und Ausland den BVB aller Voraussicht nach verlassen und momentan vor allem mit Rapid Wien in Verbindung gebracht wird. Weil mit dem Top-Torjäger der vergangenen Spielzeit nicht mehr konkret geplant werden kann, soll auch Stürmer Kiyan Soltanpour seinen auslaufenden Vertrag verlängern. Es fehlt allerdings noch die Unterschrift.

Da die Transferliste noch bis zum 31. August geöffnet ist, könnte sich eine Einigung noch längere Zeit hinziehen. Verhandlungen über die Ablösesumme (der Vertrag des US-Nationalspielers in Dortmund läuft bis 2013) habe es zwischen den Vereinen laut Ingo Preuß noch nicht gegeben. Am Mittwoch kommender Woche startet der BVB 2 mit der Vorbereitung auf die am 21. Juli beginnende Saison.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Malte Stenzel hängen die Körbe nicht zu hoch
Basketball
Mit 16 Jahren hat Malte Stenzel das geschafft, wovon viele deutsche Basketball-Talente ihr ganzes Leben lang träumen. Er hat Mark Cuban, den Besitzer der Dallas Mavericks und Arbeitgeber von Dirk Nowitzki, getroffen und konnte damit schon ein bisschen Basketball-Luft in den USA schnuppern.
Alomerovic: "Haben uns einfach nicht gewehrt"
Borussia Dortmund II
Mit einer Durchschnittsnote von 2,60 führt ihn der kicker auf Position zehn der Topspieler in der 3. Liga. Auch bei der verdienten 1:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz II 05 überzeugte Zlatan Alomerovic - allerdings als einziger Borusse. Da nutzte es auch nichts, dass der Torhüter einen Elfmeter...
Flüthmann peilt Platz im oberen Drittel an
Fußball: Junioren
Die Rückkehr der zweiten B-Junioren-Formation von Borussia Dortmund in den normalen Spielbetrieb endete vergangene Saison mit dem erhofften sportlichen Resultat. Die U16 sicherte sich souverän den Landesliga-Titel und startet nun als Unterbau des Bundesliga-Nachwuchses im westfälischen Oberhaus.
Wortelmann bleibt Präsident des DTK Rot-Weiss
Tennis
Wolfgang-Wilhelm Wortelmann ist von der Jahreshauptversammlung des Tennisklubs DTK Rot-Weiss 98 einstimmig für zwei weitere Jahre in das Amt des Vereinspräsidenten gewählt worden. Wortelmann, der keinen Gegenkandidaten hatte, führt den Klub bereits im neunten Jahr.
BVB II will den Aufwärtstrend gegen Mainz bestätigen
Fußball. 3. Liga
Nach dem torlosen Unentschieden in Großaspach setzt der BVB II am Dienstag (19 Uhr) im Stadion Rote Erde die erste englische Woche der Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II fort und will sich im oberen Teil der Tabelle festsetzten.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos