Überraschende Pleite der Preußen

Beim Tabellensiebten hatten die Bundesliga-Keglerinnen der Preußen einen Sieg eingeplant. Am Ende des Tages stand jedoch eine schmerzhafte Niederlage.

Lünen.. 
Kegeln
Damen-Bundesliga
SG Aachen-Knickertsberg - Preußen Lünen 2:1
(4965:4867/46:32)

Bis zur Halbzeit des ersten Blocks hielten Claudia Schmitz (849) und Petra Renner (783) ihre Kontrahentinnen (815 und 837) in Schach. Doch Renner blieb unter ihren Möglichkeiten. Die Aachenerinnen wurden stärker und schickten die Preußen mit einem Rückstand von 20 Holz von der Bahn.

Die Gastgeberinnen bauten ihre Führung aus. Gleich zu Beginn verbaute Elke Brüggemann-Hesse ihre erste Bahn. Nach 373 zur Halbzeit rettete sie sich noch auf 791. Daneben lieferte Cathy Bertermann (833) eine ordentliche Zahl ab, doch die Aachenerinnen vergrößerten ihren Vorsprung auf 56 Holz.


Auch hinsichtlich des dritten Spielpunktes wurde es eng. Im letzten Block setzte sich das mäßige Spiel für die Lünerinnen fort. Melanie Schröder (779) hatte mit vielen Achten zu kämpfen, Ines Misch (832) kam nicht richtig von der Stelle.

Erst in den letzten 30 Wurf setzte sie einige Neuner-Serien beim Abräumen und mit tollen 227 sicherte sie den Preußen den Zusatzpunkt. Die 1:2-Niederlage ist umso schmerzhafter, da die Konkurrenten um die Tabellenspitze in Aachen gepunktet hatten.