Überblick: die Chancen der letzten sechs Teams

Sechs Teams sind noch im Rennen um die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Bevor am Samstagnachmittag die Endrunde um den Titel steigt, blicken wir auf die verbliebenen Teams. Wer konnte schon in der Vorrunde überzeugen?`Wer hat die besten Schützen in seinen Reihen und wer die größten Titelchancen?

Lünen.. Die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft
Gruppe A

Westfalia Wethmar
Vorrundenverlauf: Als Gruppenerster zog Wethmar souverän in die Endrunde ein. Die Weichen dafür stellte das 4:0 gegen den SV Preußen. Im Vorjahr war die Westfalia noch in der Vorrunde gescheitert.
Bester Torschütze: Paul Mantei mit fünf Treffern beim 11:1-Sieg gegen FC Brambauer.
Bester Spieler: Joo Seung Oh präsentierte sich gewohnt zweikampfstark, zeigte aber auch Offensivqualitäten.
Das sagt Trainer Alexander Lüggert:"Thomas Sajonz wird mit einem leichten Bänderriss ausfallen. Voraussichtlich kommen Michael Steinhofer und Tim Holz ins Team. Es wäre schön, ins Halbfinale einzuziehen. Einen Topfavoriten gibt es nicht. Es wird sehr eng zugehen."
Prognose: Das Halbfinale sollte der Bezirksligist erreichen können. Titelfavorit ist Wethmar aber nicht.
BV Lünen 05
Vorrundenverlauf:
Der B-Ligist überraschte, bezwang A-Ligist Alstedde und spielte 3:3 gegen Landesligist Lüner SV. Der Lohn: Rang zwei und die Endrundenteilnahme.
Bester Torschütze: Gökhan Ucar erzielte fünf Treffer - allesamt beim 9:0 gegen die SG Gahmen.
Bester Spieler: Osman Kumac war der Spieler der Vorrunde: Technisch stark, ein gutes Auge für die Mitspieler und torgefährlich.
Das sagt der 2. Vorsitzende Hüseyin Tekin:"Wir sind schon zufrieden, dass wir noch dabei sind. Was jetzt kommt, ist Zugabe. Unsere Gruppe ist sehr ausgeglichen. Die Favoritenrolle hat der Lüner SV, aber auch Wethmar als Bezirksligist."
Prognose: Drehen Osman Kumac und Nagid Magid so auf wie in der Vorrunde, ist BV 05 mehr als ein Geheimfavorit. Das Halbfinale ist dem B-Ligisten auf jeden Fall zuzutrauen.



BW Alstedde
Vorrundenverlauf:
Aufgrund des besseren Torverhältnisses wurde Alstedde Dritter vor Landesligist Brambauer. Der A-Ligist zeigte Höhen und Tiefen.
Bester Torschütze: Acht Tore steuerte Murat Büyükdere bei - niemand traf in der Vorrunde häufiger.
Bester Spieler: Murat Büyükdere bringt alle fußballerischen Qualitäten mit, die in der Halle benötigt werden.
Das sagt Trainer Kadir Kaya:"Ich halte unsere Gruppe für ausgeglichen. Und es ist wohl die stärkere der beiden Gruppen. Wir dürfen uns nicht von möglicher Hektik anstecken lassen. Dann ist alles möglich. Ich selbst werde ins Team rücken, auch Ersin Acikgöz und Esat Tikici. Klarer Favorit auf den Titel ist für mich der Lüner SV."
Prognose: Nach den Eindrücken der Vorrunde ist Alstedde in dieser Gruppe kein Favorit. Möglich ist der Halbfinaleinzug dennoch, da Wethmar und BV 05 keine übermächtigen Gegner sind.

Seite 2: DieGruppe B mit LSC, VfB und den Preußen Gruppe B

Lüner SV
Vorrundenverlauf:
Vier Spiele, drei Siege, ein Unentschieden. Der Landesligist gab sich als Gruppensieger keine Blöße, wurde gegen BV 05 (3:3) und Brambauer (6:3) aber richtig gefordert.
Bester Torschütze: Cem Yagli und Dominik Hennes erzielten jeweils fünf Treffer.
Bester Spieler: Cem Yagli war nicht nur torgefährlich. Schon in der Hinrunde auf dem Feld eine der Lüner Entdeckungen, überzeugte er auch in der Vorrunde der Stadtmeisterschaft.
Das sagt der Sportliche Leiter Hasan Kayabasi:"Wir wollen den Titel holen. Das muss unser Ziel sein. VfB Lünen und Wethmar sehe ich als härteste Konkurrenten. Favorit sind aber wir. Der Kader bleibt unverändert, muss sich aber um 20 bis 30 Prozent steigern, damit wir unser Ziel auch erreichen."
Prognose: Alles andere als der Titel wäre eine Enttäuschung für den Lüner SV. Zumal Seriensieger Brambauer schon ausgeschieden ist. Rufen die Rot-Weißen ihre Leistung ab, setzen sie sich die Stadtmeister-Krone auf.



VfB 08 Lünen
Vorrundenverlauf:
Im letzten Spiel gegen Niederaden durfte der VfB nicht verlieren. Die Aufgabe meisterte die Mannschaft souverän mit einem 3:1-Sieg. Punktgleich mit Gruppensieger Wethmar zogen die 08er als Zweiter in die Endrunde ein.
Bester Torschütze: Christian Kwiatkowski war in der Vorrunde fünfmal erfolgreich.
Bester Spieler: Neben Kwiatkowski konnte sich der VfB vor allem auf den starken Schlussmann Jörg Lemke verlassen.
Das sagt Trainer Michael Schlein:"Die Jungs sollen Spaß haben. Ins Halbfinale wollen wir unbedingt. Dann ist alles möglich. Wethmar hat sich in der Vorrunde gut präsentiert. Großer Favorit ist aber der Lüner SV.
Prognose: Der VfB hat gute Karten, hinter dem LSV Rang zwei in der Gruppe zu belegen. Erwischt der A-Ligist einen guten Tag, ist sogar der Endspieleinzug möglich.
SV Preußen Lünen
Vorrundenverlauf:
Die Preußen starteten schlecht, unterlagen Wethmar 0:4. Dann fand der A-Ligist aber ins Turnier und belegte letztlich ungefährdet den dritten Platz.
Bester Torschütze: Koray Karanlik und Maik Frenzel erzielten jeweils drei Tore.
Bester Spieler: Tom Meier stellte in der Vorrunde unter Beweis, dass er in der Halle mit dem Ball umgehen kann.
Das sagt Trainer Klaus Ruhoff:"Das Halbfinale ist das Ziel. Dafür benötigen wir einen Sieg. Der LSV ist in unserer Gruppe klarer Favorit. Aber auch Wethmar ist der Titel zuzutrauen. BV Lünen verfügt zudem über richtig starke Techniker."
Prognose: Der SVP wird sich mit dem VfB um Rang zwei streiten. Entscheidend wird das wohl direkte Aufeinandertreffen sein.