Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Jugendfußball

Trondheim für den BVB der große Unbekannte

16.10.2012 | 18:02 Uhr
Trondheim für den BVB der große Unbekannte
Hoft auf den ersten Sieg in der NextGen-Series: BVB-A-Juniorentrainer Sascha Eickel.Foto: Volker Surkamp


Nach zwei Wochenenden ohne Pflichtspiel kommt dieser Termin gerade recht. Heute Abend (19.00 Uhr) bestreiten die A-Junioren des BVB ihr zweites Spiel in der NextGen-Series - Champions-League-Gefühl, diesmal in Norwegen, bei Rosenborg Trondheim.

Die Senioren des Rosenborg BK sind in Europa ein Begriff. Der norwegische Rekordmeister aus der 180 000-Einwohner-Hafenstadt am Trondheimsfjord, 500 Auto-Kilometer nördlich von Oslo, ist regelmäßig in den europäischen Wettbewerben dabei, bezwang in der Champions-League auch Clubs wie Real Madrid oder AC Mailand und 1999 den BVB - 3:0 im Westfalenstadion.

Wie stark die A-Junioren aus Trondheim sind, ist auch für BVB-Trainer Sascha Eickel nur sehr schwer einzuschätzen, denn für die Norweger wird es heute der erste NextGen-Auftritt. „Wir werden abwartend in die Partie gehen und müssen dann reagieren“, gibt er nur wenig von taktischen Überlegungen preis. Zumal es auch abseits der NextGen-Series nur wenig konkrete Informationen über Norwegens Fußball-Nachwuchs gibt.

Entspannte Personalsituation

Nur so viel weiß Eickel: Rosenborg und Molde, der aktuelle Meister, wechseln sich bei der Vergabe der Juniorentitel ab. Da auch Molde mit seiner A-Jugend in der NextGen-Series vertreten ist, böte sich ein Quervergleich an: Vier Spiele, vier Niederlagen, 1:13 Tore lautet die Bilanz gegen Amsterdam und Moskau. Allein aus diesen Zahlen Rückschlüsse auf Rosenborgs Stärke zu ziehen, wäre nicht seriös, aber mit Angst werden die Borussen sicher nicht in diese Partie gehen. „Wir freuen uns allein auf das Erlebnis“, sagt Eickel, „immerhin spielen wir im Lerkendal Stadion, auch wenn heute vermutlich keine 30 000 kommen werden.“

Die Personalsituation hat sich stabilisiert, außer den Langzeitverletzten (Kevin Holz, Steffen Göcke) sind alle Spieler fit, allerdings sind Frederik Ruwe und Dominik Nothnagel nach dem 0:1 in Mailand gesperrt. Die U 18-Nationalspieler Jeremy Dudziak und Said Benkarit werden vermutlich zunächst auf der Bank sitzen. Aus der U 23 hilft wie im ersten Spiel Tim Kübel aus.

Volker Surkamp



Kommentare
Aus dem Ressort
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Keilerei beendet Kreispokal-Endspiel der B-Juniorinnen
Partie abgebrochen
Eine Keilerei mit Spielern und Zuschauern beendete gestern Abend das Fußball-Kreispokal-Finale der B-Juniorinnen zwischen dem SV Berghofen und dem SF Ay Yildiz Derne. Nach 61 von 80 zu spielenden Minuten brach Schiedsrichter Thorsten Labudde die Partie beim Stande von 1:0 für Berghofen ab.
Zehn Thesen Krystian Sikorski im Eisadler-Check
Eishockey: Regionalliga...
Elf Spiele, elf Siege. Die Eisadler ziehen an der Tabellenspitze der Regionalliga West einsame Kreise. Das schreit nach provokanten Thesen. Tobias Jöhren hat sie aufgestellt, Trainer Krystian Sikorski hat zu ihnen Stellung bezogen.
Zimmermann genießt zweite Karriere beim BVB
Handball: 2. Bundesliga
Mit der Handball-Karriere hatte Zydre Zimmermann eigentlich schon abgeschlossen. Bis der Anruf von Ildiko Barna kam. Jetzt spielt die 31-Jährige bei Borussia Dortmund und könnte sich im Mai den Traum vom Aufstieg in die Bundesliga erfüllen. "Schon verrückt", findet sie das.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke