Torfestival zum Turnierauftakt in Brackel

Die Eröffnung des 5. Kronen-Hellweg-Cup verlief ziemlich torreich. Insgesamt 17 Mal klingelte es in den beiden Spielen im Gehäuse. Der Gastgeber aus Brackel und der SC Husen-Kurl gewannen ihre Auftaktspiele souverän und deutlich.

Dortmund.. SV Brackel 06 - Arminia Marten 7:0 (5:0)
Das Duell der beiden Aufsteiger ging hierbei klar an den Gastgeber und künftigen Westfalenligisten. Für beide Teams war es in der frühen Vorbereitung der erste Test. Doch während die Hausherren fast komplett aus dem Vollen schöpfen konnten, hatte der Landesligist aus Marten noch zahlreiche Ausfälle zu kompensieren. "Ohne die Leistung des Gegners schmälern zu wollen, konnten wir das noch nicht als richtigen Test ansehen", erklärt der Sportliche Leiter der Arminia, Marco Paultyn.

Frühe Führung

Die Brackeler gingen früh durch Tobias Wittchen (4.) und Marcel Greig (10.) in Führung. Als SVB-Keeper Lars Stellfeld wenig später einen Foulelfmeter verursachte, bot sich Alex Schwarz die Chance zum Anschluss - doch sein Schuss flog über den Kasten (24.). Stattdessen legten die Gastgeber noch vor der Pause dreifach nach. Philipp Schwaß staubte ab (35.), Alex Bahr profitierte von einem Fehlpass des Arminia-Keepers (39.) und Tobias Wittchen krönte einen Sololauf mit dem 5:0 (39.).

Die eingewechselten Marius Lau (58.) und Sascha Schröder (59.) schraubten das Ergebnis nach der Pause in die Höhe. "Es war schon eine gute Struktur drin, auch die Laufbereitschaft hat gestimmt", erklärte Brackel-Coach Axel Schmeing zufrieden.

ASC 09 - SC Husen-Kurl 0:10 (0:2)
Die deftige Pleite des Oberligisten und Titelverteidigers mag auf dem Papier überraschen. Doch wird sie relativiert durch die Tatsache, dass der ASC nur seine zweite Mannschaft aus der B-Liga schickte. So bekommen die Husener die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Tim Heptner allein sorgte für ein halbes Dutzend Tore, auch Marc Müller, Rodrigo Martins, Marvin Busse und Johannes Buchbinder waren erfolgreich. "Dennoch war da noch Luft nach oben, die erste Halbzeit war noch recht schwach" erklärt Co-Trainer Christoph Stute.

Am Donnerstag spielen:
Arminia Marten - VfB Westhofen 18.00 Uhr
SC Husen-Kurl - Mengede 08/20 19.45 Uhr