Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Terrence Boyd heiß umworben

24.05.2012 | 23:57 Uhr
Terrence Boyd heiß umworben

Zum Trainingsauftakt des BVB 2 am 13. Juni wird Terrence Boyd definitiv nicht in Dortmund erscheinen: Nach seiner Länderspiel-Tour mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft, die in den nächsten 14 Tagen insgesamt gleich fünf Test- bzw. WM-Qualifkationsspiele bestreiten wird, macht er erst einmal ein paar Tage wohlverdienten Urlaub. Doch es scheint vieles darauf hinzudeuten, dass er künftig überhaupt nicht mehr das schwarz-gelbe Borussen-Trikot tragen wird.

Der Top-Torjäger des Drittliga-Aufsteigers ist nicht allein durch sein Nationalmannschafts-Debüt unter Jürgen Klinsmann in Italien in den Fokus gerückt. Die 20 Saisontreffer in der Regionalliga Nord haben die Popularität des 21-jährigen Mittelstürmers noch gesteigert. Boyd sollen attraktive Offerten von Profiklubs aus dem In- und Ausland vorliegen.

Weitere Neuverpflichtungen

Sein Vertrag läuft zwar noch bis 2013, doch der BVB hatte bereits in der Vergangenheit seine Gesprächsbereitschaft signalisiert, sollte der Deutsch-Amerikaner die Chance erhalten, sich mit einem Vereinswechsel noch einmal sportlich zu verbessern.

Auch David Wagner weiß, „dass Terrence derzeit mit Angeboten konfrontiert wird – was für einen Spieler seiner Qualität, der zudem noch in der Regionalliga so viele Tore erzielt hat, auch kein Wunder ist“. Mit den jetzt anstehenden Länderspielen erhält er noch einmal eine Plattform, um seine Qualitäten unter Beweis zu stellen.

Noch ist zwar nichts entschieden, aber für den Fall, dass sein treffsicherster Schütze der vergangenen Spielzeit während der noch bis zum 31. August laufenden Wechselperiode bei einem anderen Klub anheuert, hatte der Borussen-Trainer längst vorgesorgt: schon seit der Winterpause ist der Transfer des Mainzers Eric Durm nach Dortmund perfekt. Ein Stürmer, von dem Wagner eine ähnlich hohe Meinung hat wie von Boyd: „Von daher bräuchten wir nicht zwingend noch einmal auf dem Spielermarkt tätig zu werden, selbst wenn uns Terrence verlassen sollte. Zumal wir mit Marvin Ducksch ja noch über einen weiteren überdurchschnittlichen Angreifer verfügen.“ Außerdem wäre immer noch denkbar, dass Kiyan Soltanpour in Dortmund bleibt. Die Entscheidung darüber soll in der kommenden Woche fallen.

So oder so bliebe es somit bei der nach dem Aufstieg angekündigten Verpflichtung zweier weiterer Defensivspieler, die kurz vor dem Abschluss zu stehen scheinen. Der BVB ist offensichtlich bei der Suche nach zwei jungen, dem Anforderungspotenzial entsprechenden Talenten bereits fündig geworden. Eine Vollzugsmeldung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der elfte Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Nach 47 Jahren: Franke beendet Trainerlaufbahn
Leichtathletik
Verlässt ein leistungsstarker Athlet den Verein oder beendet seine Karriere ist das für den Klub bitter. Steigt aber ein langjähriger erfolgreicher Trainer aus, hat das erheblich einschneidendere Folgen. Nach 47 Jahren beendet Wolfgang Franke seiner Trainerlaufbahn, die Folgen sind noch nicht...
OSC gegen Oberaden - Höchsten in Hattingen
Handball: Verbandsliga
Mit dem nächsten Highlight setzt der Verbandsliga-Spitzenreiter OSC Dortmund sein Programm fort. Am Freitag um 20.30 empfängt die Mannschaft von Thorsten Stoschek den Gast aus Oberaden. Nachbar TuS Borussia Höchsten erwartet eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe gegen den TuS Hattingen...
BVB 2 siegt im Kellerduell gegen Dutenhofen
Handball: 3. Liga
In der richtungsweisenden Drittliga-Partie der beiden noch sieglosen Handball-Kellerkinder Borussia Dortmund 2 und HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sicherte sich das Team des Trainergespanns Dagmara Kowalska und Frank Moormann zwei ganz wichtige Zähler.
Eisadler thronen nach 12:2 weiterhin an der Tabellenspitze
Eishockey: Regionalliga
Auch die Wiehl Penguins konnten im Eissportzentrum an den Westfalenhallen den aktuellen Höhenflug des Eishockey-Regionalligisten Eisadler Dortmund nicht stoppen. Mit 12:2 (4:1, 4:0, 4:1) gewann das Team von EAD-Trainer Krystian Sikorski auch in dieser Höhe verdient und festigte die Tabellenführung.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos