Teams setzen auf unterschiedliche Vorbereitung

Wie viele Testspiele sind nötig? Frühzeitig beginnen oder Verletzungen vermeiden? Unterschiedlicher könnten die Antworten der Schwerter Bezirksliga-Trainer auf diese Fragen nicht sein. Ein Team trainiert schon seit Mitte Januar, ein anderer Trainer wird mit seinen Jungs erst ab 10. Februar gemeinsam auf dem Platz stehen.

Schwerte.. Geisecker SV

"Das ist kein Straftraining, aber wir wollen die lange Zeit nutzen", erklärte Gregor Podeschwa nach dem frühen Vorbereitungsauftakt seines Geisecker SV am 18. Januar. Die Hinrunde sei schließlich alles andere als zufriedenstellend gewesen, so der Trainer der "Kleeblätter". Bis zum Meisterschaftsstart am 15. März in Wengern stehen wöchentlich drei bis vier Einheiten auf dem Programm.Der Abgang von Roman Schymanietz wird nicht mit Neuzugängen kompensiert

Spiele:

  • PSV Bork (1. Februar)
  • Westfalia Huckarde (14. Februar)
  • SV Berghofen (1. März)
  • Pokalspiel in Platte-Heide am 27. Februar.

SC Berchum/Garenfeld

Trainer Frank Henes und sein Team haben nach drei gespielten Hallenturnieren in dieser Woche mit ihren Vorbereitungen auf die Bezirksliga-Rückrunde begonnen. Zwei Neuzugänge und drei "Rückkehrer" bringen mehr Tiefe in den Kader. Auf seine Leistungsträger Dennis Zuhmann (Auslandssemester) und Leonardo Fazio (zum SV Hohenlimburg) muss Frank Henes allerdings verzichten.

Spiele:

  • sechs Freundschaftsspiele, zum Teil gegen höherklassige Mannschaften wie Westfalenligist Hombrucher SV und Mengede 08/20

ETuS/DJK Schwerte

Noch hat das Training mit dem Ball noch nicht begonnen, aber dafür gab es schon ein paar Extraschichten im Fitnessstudio. Am 3. Februar geht es für die "Östlichen" dann mit dem Mannschaftstraining los. Neue Spieler sollen für die anstehende Rückrunde nicht mehr geworben werden, dafür gebe es schon feste Transfers für den Sommer. "Da wollen wir uns punktuell verstärken", erklärt Trainer Andr Haberschuss.

Spiele:

  • Eintracht Ergste (8. Februar)
  • TuS Grünenbaum (15. Februar)
  • TuS Herne 70 (22. Februar), BW Huckarde (1. März)
  • BG Schwerin (8. März)

VfB Westhofen

Die Vorbereitung beginnt am 31. Januar mit einem Lauf zum nahegelegenen Ebberg. Dann steht den Westhofenern wohl das intensivste Programm aller Bezirksligisten mit insgesamt neun Testspielen bevor. Darunter sind viele hochkarätige Gegner, die dem Team von Trainer Michael Kalwa wohl alles abverlangen werden.

Spiele:

  • SV Berghofen (8. Februar)
  • SV Brackel 06 (10. Februar)
  • weitere sieben Partien geplant, unter anderen gegen Borussia Dröschede, BSV Menden, SC Hennen

VfL Schwerte

Die Blau-Weißen beginnen erst am 10. Februar mit dem Training. Die Spieler sollen allerdings ihre persönlichen "Hausaufgaben" bekommen haben. Eine Methode, die Trainer Jörg Silberbach für geeignet hält, da er in der Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen mit Verletzten während der Vorbereitung gemacht habe."Ich will meiner Mannschaft meine Art Fußball zu spielen vermitteln", erklärt Silberbach, der den Fokus eher auf Trainingseinheiten als auf Testspiele legt.

Spiele:

  • SV Brackel 06 (15. Februar)
  • SSV Hagen (1. März)
  • ein bis zwei weitere Testspiele geplant