SV Lünen steigt in Runde eins als Außenseiter ins Becken

In der ersten Runde bekommt es Aufsteiger SV Lünen mit ASC Duisburg II zu tun. Die Gäste spielen zwar ebenfalls in der zweiten Liga. Dort sind sie aber der Top-Favorit schlechthin.

Lünen.. 
Wasserball, NRW-Pokal, 1. Runde
SV Lünen 08 - ASC Duisburg II
Mittwoch, 20.45 Uhr (Lippe-Bad)

Ein Blick auf die bisherigen Liga-Ergebnisse der Duisburger genügt, um die Favoritenrolle zu beweisen: Erst gab es ein 20:3 gegen den Düsseldorfer SC, dann ein 18:7 beim SV Rheinhausen. Zur Erinnerung: Dem SVR unterlagen die 08er am Sonntag im heimischen Lippe-Bad noch mit 5:13.

"Wir gehen als klarer Außenseiter ins Spiel", sagt Lünens Trainer Jens Blomenkemper. "Wir werden selbstverständlich nicht freiwillig verlieren und alles geben. Eigentlich scheint der ASC II aber so stark, dass man sie nicht ärgern kann."

Lerneffekt im Vordergrund

Schließlich gehen für die Duisburger Reserve Spieler ins Becken, die auch für das Bundesliga-Team im Einsatz sind. Und das wurde zuletzt nichts weniger als Deutscher Meister und Pokalsieger. "Die erste Duisburger Mannschaft wurde noch einmal verstärkt. Also wird auch die Reserve stärker sein", glaubt Blomenkemper.

Etwas mitnehmen möchte der SVL aus dieser Partie trotzdem. "Wir sollten es als Trainingsspiel betrachten. Wir können etwas lernen. Die schwimmen ihre Konter so perfekt, wie wir es mal machen wollen. Gleiches gilt für die Verteidigung", so der Lüner Trainer.


Und: "Erwischen wir einen Top-Tag und stehen die Duisburger mit dem falschen Bein auf, ist vielleicht doch irgendwie etwas möglich."Personell könnten die Voraussetzungen besser nicht sein. Max Harder, der gegen Rheinhausen nicht zur Verfügung stand, kehrt wohl zurück ins Team. Noah Koschmieder wird voraussichtlich im SVL-Tor agieren.