SV Lünen steigt in die 2. Bundesliga auf

Die Wasserballer des SV Lünen 08 haben es geschafft und sich am Samstag vorzeitig den Aufstieg in die 2. Bundesliga gesichert. Ein deutliches 17:7 beim Stolberger SV reichte dem Team um Trainer Jens Blomenkemper, der nach dem Sieg von seinen Spielern ins Wasser geworfen wurde.

Lünen.. 
Wasserball-Oberliga
Stolberger SV - SV Lünen 087:17
(2:5, 2:4, 0:7, 3:1)

"Das ist normal, das habe ich gerne über mich ergehen lassen", so ein erfreuter Trainer. Die Lüner waren von Anfang an konzentriert, zeigten besonders im Angriff eine starke Leistung.

Ordentliche Leistung

Schnell trugen die SVLer ihre Kombinationen vor. Die Stolberger hatten ein ums andere Mal Schwierigkeiten zu folgen und wussten sich häufig nur durch Fouls zu helfen. Die Schiedsrichter fuhren jedoch eine konsequente Linie und stellten auf beiden Seiten gleichmäßig die Spieler hinaus.

"Das war eine ordentliche Leistung vom Gespann", so Wasserball-Wart Felix Stog. Nach dem 5:2 im ersten Viertel legte Lünen ein 4:2 im zweiten Viertel nach. Als der dritte Abschnitt klar mit 7:0 an die Gäste ging, war die Partie eigentlich schon gelaufen.


"Wir haben danach tief gestanden und nicht mehr viel anbrennen lassen", so Blomenkemper, der eine geschlossene Mannschaftsleistung sah. Fst alle Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Für die kommende Saison ist dem Trainer nicht Bange.

"Es ist jetzt nicht so, dass bei uns die Telefondrähte glühen und wir Neuzugänge brauchen. Die Mannschaft hat die Qualität auch in der 2. Liga zu bestehen", ist Blomenkemper zuversichtlich.


TEAM LSV: Simon Eschmann - Arne Borgschulze 3, Alexander Kampmann 1, Tobias Grochla 3, Felix Stog, Max Harder 1, Olaf Bispinghoff 2, Jannik Grochla 3, Tobias Stähler 1, Julian Feldmann, Kevin Götze 1, Jens Borgschulze 1, Kai Mowinkel - Trainer: Jens Blomenkemper