SV Lünen ärgert Top-Team aus Bochum

Der SV Lünen 08 hat das Top-Team SV BW Bochum am Sonntag im Lippe Bad über weite Phasen ärgern können. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre gar ein Punkt möglich gewesen für den abstiegsbedrohten Wasserball-Zweitligisten. Kleinigkeiten gaben bei der 9:13-Niederlage der Lüner den Ausschlag.

Lünen.. 2. Liga
SV Lünen - SV BW Bochum 9:13
(3:6, 2:2, 2:3, 2:2)

Anders als im Hinspiel (3:13) bewegten sich die Lüner diesmal auf Augenhöhe mit dem starken Aufsteiger. Die überragenden Raul Diakon (vier Tore) und Till Rohe (drei Tore) vermochte der SVL zwar nicht gänzlich auszuschalten, fand aber wesentlich bessere Mittel gegen sie.

"Die Einstellung stimmte. Dieser Auftritt kann Mut machen für die nächsten Wochen", sagte Lünens Trainer Jens Blomenkemper. Der SVL bleibt Tabellenvorletzter mit einem Punkt Vorsprung auf Rheinhausen. Der ärgste Konkurrent unterlag 7:28 in Düsseldorf, so dass die Lüner jetzt die bessere Tordifferenz aufweisen.

Immer wieder forderte Blomenkemper während der Partie, auch an das Torverhältnis zu denken. "Das kann eine Rolle spielen", sagte Lünens Trainer. So gaben sich seine Spieler auch in den Schlussminuten nicht geschlagen. Zuvor machten sie vieles richtig, besonders ab dem zweiten Abschnitt. Lünen verteidigte gut, ließ nur zu viele Konter und Überzahlsituationen ungenutzt.

Anfang des dritten Viertels zog der Favorit auf 11:5 davon. Arne Borgschulze brachte sein Team mit zwei Treffern wieder ran. "Habt Ihr das gesehen?", rief Blomenkemper seinem Team zu und forderte entschlossene Abschlüsse. Hendrik Bardmann staubte dann gar zum 8:11 ab Anfang des Schlussabschnitts.

Auf der Gegenseite zeigte SVL-Keeper Noah Koschmieder, der nach dem ersten Viertel den angeschlagenen Marius Möllmann ersetzt hatte, starke Paraden. Bei einem Konter zum 8:12 war er aber machtlos, das Spiel war entschieden. "Ich bin zufrieden", sagte Blomenkemper. "Gegen Bochum darf man verlieren. Das Spiel hätte knapper ausgehen können."

TEAM UND TORE
SVL:
Möllmann, Koschmieder - A. Borgschulze 2, K. Hunke 3, T. Grochla, Bardman 1, M. Harder 1, J. Grochla 1, Feldmann, Götze, Mowinkel, J. Borgschulze 1, Stähler