Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Frauenfußball

SV Berghofen nach 2:1-Erfolg auf Aufstiegskurs

10.06.2012 | 18:56 Uhr
SV Berghofen nach 2:1-Erfolg auf Aufstiegskurs
Jubel beim SV Berghofen: Simone Ludwig (Mitte) markierte gegen Hauenhorst den Führungstreffer.

Mit einem 2:1 (2:0)-Erfolg in Spitzenspiel gegen den bis dahin punktgleichen Tabellendritten Germania Hauenhorst wahrten die Frauen des SV Berghofen ihre Chance auf den Aufstieg in die Regionalliga.

Da auch der FFC Recklinghausen seine Hausaufgaben in der Regionalliga erledigte und mit einem 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen die Meisterschaft perfekt machte, ist der Weg für die Mannschaft von Trainer Manfred Schulze nun frei. In der abschließenden Partie beim nicht aufstiegsberechtigten Westfalenliga-Meister VfL Bochum II fehlt jetzt noch ein Punkt.

Allerdings war es gegen Hauenhorst ein hartes Stück Arbeit. Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Geschehen und erspielten sich eine große Anzahl guter Torchancen. Jennifer Kaleja traf nur die Querlatte (8.), der Kopfball von Simone Ludwig verpasste das Tor knapp, und ein Schuss von Lisa Winter ging knapp über das Tor. In der 24. Minute dann der erste Jubel. Jennifer Eickelmann spielte auf Simone Ludwig, die den Ball über die Torfrau lupfen konnte. Nach einer schnellen Kombination im Mittelfeld traf Annika Lauer aus spitzen Winkel zum 2:0 (38.).

SG Lütgendortmund enttäuscht

Im zweiten Durchgang beherrschte der SVB weiter das Spiel, war im Abschluss aber nicht mehr zwingend genug. Trotz einer Berghofer Überzahl in der Abwehr verkürzten die Gäste in der 75. Minute auf 1:2. Danach aber fand Berghofen wieder zu alter Stärke zurück und brachte den Sieg über die Zeit.

„Wir bekommen jetzt langsam etwas Bauchschmerzen“, gestand Manfred Schulze, „ich glaube, viele haben noch gar nicht realisiert, was sie da jetzt schaffen können. Am Sonntag erwartet uns ein echtes Endspiel.“

SV Berghofen: Puzicha, Querfurth, Schachzig, Kösters, Stangrecki, Winter, Eickelmann, Lauer (60. Beiteke), Guse, Ludwig, Kaleja (65. Densing). - Tore: 1:0 Ludwig (24.), 2:0 Lauer (38.), 2:1 (78.).

 Die SG Lütgendortmund wurde derweil für eine schwache Vorstellung mit einer 2:3-Niederlage beim FC Lipperode bestraft. Zwar gingen die Gäste früh durch einen Freistoß von Julia Gödecke in Front (12.), doch Lipperode schaffte rasch die Wende. Nach zwei Wechseln in der Pause kam die SGL kurzfristig etwas besser ins Spiel, kassierte aber nach einem groben Abwehrschnitzer das 1:3. Weitere gute Möglichkeiten (u. a. durch Stephanie Suthoff) blieben ungenutzt, ehe Nadine Schmidt wenigstens noch für ein wenig Ergebniskosmetik sorgte (78.).

SG Lütgendortmund: König, C. Lorent, Müllemeyer (46. van Kampen), Röck, Schmidt, Bauch, Beine, Noffke (46. Suthoff), Jantscher (65. K. Lorent), Gödecke, Kock. - Tore: 0:1 Gödecke (12.), 1:1 (17.), 2:1 (22.), 3:1 55.), 3:2 Schmidt (78.).

Oliver Klippert



Kommentare
12.06.2012
10:08
Wachablösung !
von Luemmel04 | #2

Gratulation an Berghofen, die damit die lange unangefochtene Dortmunder Nr.1 im Damen-Fußball, der SG Lütgendortmund den Rang ablaufen.

11.06.2012
20:20
Respekt an Berghofen
von DEWFan | #1

Ihr seit schon der 4. Verein, nach Lütgendortmund, Brackel und Fortuna Dortmund, der die Nr. 1 der Stadt im Frauenfussball repräsentiert. Das ist ja ein Bäumchen-wechsle-dich-Spielchen wie in Berlin mit Tasmania, Tennis-Borussia, Blau-Weiß 90 und der Hertha ;-)

Aus dem Ressort
LGO-Langläufer Neuhaus bewährte sich als "Hase"
Leichtathletik
Christof Neuhaus, Langläufer der LG Olympia, stellte sich beim Frankfurter Marathon als Tempoläufer in den Dienst des Teilnehmerfelds. Ein völlig neues Aufgabenfeld für den Athleten. Horst Merz hat im Anschluss mit Neuhaus gesprochen.
BVB und Trainer Frank Moormann trennen sich
Handball: 3. Liga
Die Wege von Borussia Dortmund und Trainer Frank Moormann, bislang neben Dagmara Kowalska für das Drittligateam und die weibliche A-Jugend verantwortlich, haben sich getrennt. Aus persönlichen Gründen, so der Sportliche Leiter Jochen Busch, bat Moormann um seine vorzeitige Vertragsauflösung.
Bönighausen hilft BVB in Abwehr und Angriff
Handball: 2. Bundesliga
Viele Kontakte hat Jochen Busch spielen lassen, jetzt war die Suche nach Verstärkungen für den verletzungsgeplagten Handball-Zweitligisten Borussia Dortmund endlich von Erfolg gekrönt. Penda Maria Bönighausen heißt die Neue, die vom Drittligisten 1. FC Köln zum BVB wechselt.
Löffler sichert Höchsten den ersten Saisonsieg
Handball: Verbandsliga 2
Handball-Verbandsligist Borussia Höchsten hat in Hattingen den ersten Saisonsieg eingefahren. Im ersten Spielabschnitt dominierte die Sieben von Tobias Genau das Geschehen, den Gastgebern fiel wenig gegen die kompakte Höchstener Deckung ein.
30:30 - ASC-Frauen ärgern den Spitzenreiter
Handball: 3. Liga
Gegen den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter TuS Lintfort zeigten die Handball-Frauen des ASC 09 Dortmund am Samstagabend die bislang beste Saisonleistung und rang den Gästen beim 30:30 (18:14) einen Punkt ab.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos