STS-Damen verlieren nach gutem Start den Anschluss

Mit dem 49:69 beim Tabellenfünften TV Unna kassierten die Bezirksliga-Basketballerinnen der Schwerter TS eine weitere Niederlage. Die Schwerterinnen fanden kein Mittel gegen die körperlich überlegenen Gegner und deren aggressive Press-Deckung. Dabei erwischte das Team einen guten Start.

Schwerte.. Basketball, Damen-Bezirksliga
TV Unna -Schwerter TS 69:49
(19:11, 19:8, 13:14, 18:16)


Nach gutem Start verlor das Team von Trainer Klaus Höhm erstmals beim 5:10 den Anschluss - fortan lief die STS dem Rückstand hinterher. Nur Inga Buschhaus konnte durch ihre sehr gute Freiwurfquote Akzente setzen, aber auch sie konnte nicht verhindern, dass es mit dem Stand von 38:19 für Unna in die Pause ging.

Nach der Halbzeit lief es für die Schwerterinnen aber besser. Die Aktionen im Angriff wurden gut zu Ende gespielt und durch einige Fastbreaks gelangen einfache Punkte. So konnten die STS-Damen dieses Viertel auch für sich entscheiden.



Und auch die letzten zehn Minuten verliefen ausgeglichen. Unna ließ mehr Punkte zu, so dass den Schwerterinnen 16 Punkte im Abschlussviertel gelangen. Trotzdem konnten sie den Rückstand nicht weiter verkürzen, da auch auf der Gegenseite viele Treffer vielen.


TEAM UND KÖRBE
Schwerte:
Frauke Mag (2), Ronja Engbert (2), Fabienne Aust, Jennifer Smith, Inga Buschhaus (19), Ina Schlabbach (12), Christina Hedergott (2), Karen Toben (12).