Sonntagsschuss kickt SGW aus dem Pokal

Die Oberliga-Wasserballer der SGW SC RE/SV Brambauer mussten sich hauchdünn beim Liga-Konkurrenten SV Duisburg II in der 2. Pokalrunde geschlagen geben. Es war ein packender Pokalkrimi, den sich die Wasserballer der SGW und der SVD II lieferten.

Brambauer.. Wasserball-Pokal, 2. Runde
SV Duisburg II - SGW Brambauer 9:8
(1:1, 3:2, 2:1, 2:5)

Allerdings mit dem unglücklichem Ausgang für die Mannschaft von Trainer Björn Blank. Er musste mit ansehen wie sein Team nur acht Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer zur 8:9-Auswärtsniederlage hinnehmen musste und damit knapp das Fünfmeterschießen verpasste, in dem ansonsten der Sieger ausgespielt worden wäre.

Zu allem Überfluss war es auch noch ein echter Sonntagsschuss, der den Gastgebern den Erfolg kurz vor Ende der Partie bescherte. "Das war wirklich ein starkes Ding, aber von zehn oder zwanzig Versuchen macht der den vielleicht einmal rein", ärgerte sich Blank über das Tor des Duisburgers Ulf Ranta, der aus eigentlich unmöglicher Position per Rückhand traf.

Einen Vorwurf wollte der Trainer seiner ersatzgeschwächt angetretenen Truppe aber nicht machen. Im Gegenteil: "Das war ein charakterlich und kämpferisch absolut fantastischer Auftritt. In den ersten drei Vierteln war das genau das, was ich sehen wollte", lobte Blank die Einstellung seines Teams, das trotz des Ausfalls mehrerer Stammkräfte die Begegnung gegen den Tabellennachbarn in der Oberliga nicht nur offen gestaltete, sondern lange Zeit sogar in Führung lag.

Im dritten Abschnitt erarbeitete sich die SGW zwischenzeitlich sogar kurz einen Drei-Tore-Vorsprung. Um diesen aber über die Zeit zu bringen, fehlten am Ende die Kräfte.

TEAM UND TORE
SGW:
Kosmalla/Bartels - Theismann 1, Wessel 1, Steinsiek, Grobelny, Müller 1, Batt 1, Kohle 3, Vuksanovic 1