SGW III hilft Aufholjagd am Ende nicht

Die Hälfte des Spiels haben die Wasserballer der SGW Rote Erde/SV Brambauer III verschlafen, dann starteten sie eine furiose Aufholjagd - vergebens. Der WSV Bocholt setzte sich am Ende knapp mit 10:9 durch.

Lünen.. Wasserball-Verbandsliga
SGW Rote Erde/SV Brambauer III - WSV Bocholt 9:10
(0:3, 2:3, 4:1, 3:3)

Die ersten beiden Viertel verschlief die SGW völlig. Zu allem Überfluss gab es für Colja Funk einen Totalverweis, sodass die SGW vier Minuten in Unterzahl spielen musste. Die Folge: 0:6 stand es nach zwölf Minuten.

"Das war wie ein Weckruf", sah SGW-Trainer Kristian Berg danach seine Mannschaft kämpfen. Und der Gastgeber war beim 7:7 wieder dran und führte sogar. Doch das Blatt wendete sich abermals. Die SGW hatte Pech im Abschluss und Bocholt nutzte zwei Chancen eiskalt zum knappen Sieg aus. "Das war wie eine Achterbahn-Fahrt", war Berg nur mit der Moral zufrieden.

TEAM UND TORE
SGW III:
Andre Kersting - Eugen Zitzer 1, Sebastian Witt 1, Marlon Müller, Thomas Urbanczyk, Darren Grobelny 5, Linus Theismann, Colja Funk, Jonas Breimann, Thomas Batt 2, Christian Langer, Dennis Blank - Trainer: Kristian Berg