Sechs Bundesligisten kommen zum SGW-Turnier

Zum dritten Mal richten die Wasserballer der SGW SC RE/SV Brambauer im Hammer Maximare den Rölfspartner-Cup aus. Und auch diesmal präsentiert die Startgemeinschaft ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Gleich sechs Bundesligateams werden am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Oktober, dabei sein.

Lünen.. 
"Wir sind der Außenseiter, auch weil die Bundesligateams wegen des früheren Saisonstarts im Training weiter sind. Wir wollen gute Leistungen zeigen und uns nicht abschlachten lassen", sagt SGW-Trainer Björn Blank.

Für ihn ist es der erste Einsatz als Chefcoach. Er hat sich vorgenommen, allen eine Chance zu geben, die gute Leistungen im Training gezeigt haben. "Ich möchte auch die Spieler der zweiten Mannschaft testen, um zu sehen, wie sie zurechtkommen", so Blank. "Da wird sich zeigen, wie sie auch körperlich mit dem höheren Niveau umgehen."

Spritzigkeit wird fehlen

Im August hatte der bisherige Kapitän der ersten SGW-Mannschaft das Traineramt von Ren Reimann übernommen. Seitdem stand vor allem Konditionstraining auf dem Programm. Deshalb erwartet der Coach noch Defizite in der Spritzigkeit.


Für uns ist das Turnier ein toller Test, bei dem wir verschiedene Sachen ausprobieren."Das gelte insbesondere für jüngere Spieler, die nach dem Karriereende von Akteuren wie Roman Reek oder Torwart Lars Teske stärker zum Zuge kommen sollen.

Vorrunde am Samstag

Im ersten Spiel am Samstag um 10 Uhr trifft die SGW auf den letztjährigen Bundesligakonkurrenten Duisburg. Ansonsten geht es in der Gruppe A gegen den SV Krefeld, sowie Bundesliga-Aufsteiger Wasserfreunde Fulda. In der Gruppe B treten Titelverteidiger SV Bayer Uerdingen, die SG Neukoelln, sowie Aufsteiger SVV Plauen an. Der SC Neustadt musste kurzfristig absagen.

Am Sonntag geht dann ab 9.30 Uhr die Endrunde des Rölfspartner-Cups über die Bühne.