Schwerter TS mit einem Pokalkracher zum Auftakt

Das wird ein Kracher: Mit einem Pokalspiel gegen einen höherklassigen Gegner kehren die Basketballer der Schwerter TS am Sonntag um 19 Uhr in der Sporthalle am Stadtpark aufs Parkett zurück. Wir beantworten vor dem Saisonstart die wichtigsten Fragen.

Schwerte.. 
Warum spielt die STS wieder in der Landesliga?
Eigentlich wäre die STS im Vorjahr aus der Landesliga abgestiegen, weil zwei Mannschaften aus der Oberliga in die Schwerter Staffel gekommen wären und daher eine dritte Mannschaft aus der Landesliga in die Bezirksliga runter gemusst hätte. Die BG Dortmund-West verzichtete allerdings auf den Landesliga-Startplatz. Deswegen durfte die STS zurück in die Landesliga.


Aus welchen Teams setzt sich die Liga zusammen?
SVD 49 Dortmund 3, SSV Hamm 2, BC Langendreer, LTV Lippstadt, VfL AstroStars 3 und 4, Herner TC, TV Werne 2 - diese Teams waren schon im Vorjahr Gegner der STS. Als Oberliga-Absteiger kommt der TV Einigkeit Barop wieder in die Landesliga. Aufgestiegen sind der TSC Eintracht Dortmund und ein alter Bekannter: der TV Germania Kaiserau.


Was hat sich personell bei der STS getan?
Richtig weh tut der Abgang von Eigengewächs Nicolas Jung zum Ligakonkurrenten Barop. Er ist einer von sechs Spielern, die die STS verlassen haben. Die Pütter-Brüder sowie Daniel Dillmann sind ebenso nicht mehr dabei wie die Youngster Benno Kleinert und Maximilian Engel, die die Ruhrstadt studienbedingt verlassen haben. Kompensiert wird Jungs Abgang durch die Rückkehr von Fabrizio Gerken und auch Routinier Rüdiger Wolf. Jan Schreer (eigene "Zweite"), Janis Kiesheyer (eigene Jugend) rücken auf.


Wie sieht das Auftaktprogramm aus?
Bevor es in der Liga losgeht, wartet ein Pokalkracher: Der Zweitregionalligist SVD 49 Dortmund ist am Sonntag um 19 Uhr zu Gast in der Sporthalle am Stadtpark. Beim Liga-Auftakt eine Woche später heißt der Gegner dann wieder SVD - nur ist es dann die dritte Mannschaft der Dortmunder, auf dieSTS trifft. Zum ersten Heimspiel ist eine Woche später Aufsteiger TSC Eintracht Dortmund zu Gast. Im vierten Pflichtspiel trifft die STS dann endlich auf eine Mannschaft, die nicht aus Dortmund kommt: SSV Hamm 2.


Wie lief die Vorbereitung?
Die Halle war dicht, Systeme konnte die STS nicht einstudieren. Dafür wichen die Schwerter bei gutem Wetter auf den Platz im Freien aus und bekamen einige Hallenzeiten vom Bujutsu Schwerte. Zwei Testspiele gewann die STS - unzufrieden ist man daher nicht.