Schwerter Nachwuchsteams mit Ambitionen

Die Winterpause der Handballer war nicht allzu lang - schon am kommenden Wochenende geht es wieder um Punkte. Auch für die ambitionierten Nachwuchsteams der HSG Schwerte/Westhofen und der HVE Villigst-Ergste.

Schwerte.. Vor knapp zwei Jahren wurde die weibliche C-Jugend der HSG Schwerte/Westhofen Westdeutscher Meister. Die damalige Erfolgsmannschaft ist nahezu unverändert zusammengeblieben und versucht nun als B-Jugend, diesen tollen Erfolg zu wiederholen. Voraussetzung dafür ist, dass die Mannschaft am Ende der Oberliga-Saison ganz oben steht. Die Vorrunde hat sie ungeschlagen überstanden, lediglich beim Unentschieden gegen den ASC 09 Dortmund hat sie einen Punkt abgegeben. So gehen die Schützlinge des Trainergespanns Manfred Ullrich/Mischa Quass mit 7:1-Punkte in die Saison, in der Borussia Dortmund (8:0-Punkte) als Hauptrivale um den Titel angesehen werden muss.

Zweikampf mit Ahlen

Mit der 8:0-Maximalausbeute gehen bei der weiblichen C-Jugend auch die selbst ernannten "Turbo-Girls" der HSG in die Oberliga-Endrunde. "Auch für sie geht die Saison jetzt richtig los", sagt Trainer Ullrich, der einen Zweikampf zwischen seinen Schützlingen und der ebenfalls verlustpunktfreien JSG HLZ Ahlen prognostiziert.

Mit der weiblichen A-Jugend komplettiert eine dritte Mädchenmannschaft das überkreislich spielende HSG-Trio. Diese überwiegend aus B-Jugend-Jungjahrgängen bestehende Mannschaft startet Samstag in die aus je drei Mannschaften des Bezirks Süd und Nord im Handballverband Westfalen bestehende Landesliga.

Die Landesliga ist auch die Spielklasse, in der die männliche A- und B-Jugend der HVE Villigst-Ergste um Punkte spielen. Anders als in den bisher erwähnten Altersklassen wird hier aber eine ganz normale Saison mit Hin- und Rückrunde gespielt. Beide HVE-Teams haben eine blitzsaubere Hinrunde gespielt und führen ihre jeweilige Tabelle an.


Für die A-Jugend der Villigst-Ergster beginnt die Rückrunde gleich mit dem Gipfeltreffen gegen die SG Attendorn/Ennest (Sonntag, 14.30 Uhr, Gänsewinkel), gegen die es im Hinspiel die einzigen beiden Minuspunkte gab. "In den ersten zwei, drei Spielen wird sich viel entscheiden. Aber wir wollen es schon möglichst bis zum Ende durchziehen", sagt Trainer und HVE-Jugendleiter Dirk Mimberg.

Ohne Verlustpunkt

Gar ohne Verlustpunkt mit fünf Zählern Vorsprung steht die Villigst-Ergster B-Jugend vorne. "Möglichst lange oben bleiben", formuliert Mimberg das Ziel für dieses Team - und wenn es dann am Saisonende auch noch ganz oben steht, hätte auch niemand im HVE-Lager etwas dagegen.

Bei der männlichen C-Jugend wird - wei bei den gleichaltrigen Mädchen - dagegen im Modus einer Vor- und Endrunde gespielt. Die HVE-C-Jugend hat sich für die Endrunde qualifiziert, in die sie allerdings nach zwei Vorrunden-Niederlagen gegen ebenfalls qualifizierte Teams mit 0:4-Punkten geht. Viertes überkreisliches HVE-Nachwuchsteam ist die weibliche C-Jugend, die in der Landesliga antritt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE