Schwerte überrumpelt Stuttgart und steht im Finale

10:4 lautete am Ende das Ergebnis des Halbfinales um die Deutsche Futsal-Meisterschaft zwischen NAFI Stuttgart und den Holzpfosten Schwerte. Die Gäste konterten den Finalgegner aus dem Vorjahr teils gnadenlos aus, mussten im gesamten Spiel nur einmal ein paar wackelige Minuten überstehen. Die Holzpfosten ziehen zum zweiten Mal in Folge ins Finale ein.

Schwerte.. Futsal: Deutsche Meisterschaft, Halbfinale
NAFI Stuttgart - Holzpfosten Schwerte 4:10 (1:4)

Die Holzpfosten überrumpelten den Gegner in den Anfangsminuten förmlich. Kleine netzte bereits nach elf Sekunden zum 1:0 für die Schwerter ein, Oldenburg erhöhte in der 2. Minute gar auf 2:0. Die Holzpfosten rechneten damit, dass NAFI das Spiel machen würde, sie tief stehen und auf Konter lauern müssten. Genau das trat ein.

Nebgen und Klems zeigten sich in der 8. und 9. Minute nochmals eiskalt und erhöhten auf 3:0 und 4:0 ehe NAFI Sekunden nach Klems' Treffer das 1:4 gelang. Zwei weitere gute Chancen im ersten Abschnitt ließ Ruggio liegen, der jeweils alleine aufs Stuttgarter Tor zog, aber nicht verwandeln konnte.

Nach der Pause ein ähnliches Bild: Unter den Anfeuerungen von rund 100 mitgereisten Schwerter Fans blieben die Holzpfosten-Futsaler konzentriert und effektiv. Stephan Kleine schraubte in der 22. Minute auf 5:1. Fünf Minuten später stellte Kulinski auf 6:1, ehe NAFI mit Flying Goalie in der 28. Minute das 2:6 schoss.

Ab der 30. Minute wurde es nochmal spannend, weil NAFI bis auf 4:6 verkürzte. Ein Eigentor zum 4:7 zwei Minuten vor Schluss brachte die "Pfosten" dann endgültig auf den Weg nach Hagen. Da findet nämlich am Samstag, 11. April, das Finale statt. Gegner sind dann die Hamburg Panthers, die sich im anderen Halbfinale mit 6:3 gegen Hohenstein-Ernsttal aus Sachsen durchgesetzt haben.

TEAM UND TORE
HP05: Otto - Kleine, Nebgen, Klems, Baumdick, Kliegel, Ferenc, Manz, Ruggio, Kulinski, Bongartz, Oldenburg.
Tore: 0:1 Kleine (1.), 0:2 Oldenburg (2.), 0:3 Nebgen (8.), 0:4 Klems (9.), 1:4 (9.), 1:5 Kleine (22.), 1:6 Kulinski (27.), 2:6 (28.), 3:6 (31.), 4:6 (37.), 4:7 ET (38.), 4:8 Ruggio (38.), 4:9 Bongartz (39.), 4:10 Ruggio (40.)


Der Deutsche Fußball-Bund hat eine Video-Zusammenfassung des Spiels erstellt: