SC Hennen will Wiedergutmachung

Der SC Hennen will am ersten Spieltag nach der bitteren 0:4-Pleite bei Hedefspor Hattingen das Ruder wieder herumreißen und beim Heimspiel gegen Obersprockhövel alles wiedergutmachen. Doch allzu leicht dürfte das gegen den zuletzt starken SC Obersprockhövel nicht fallen.

Schwerte.. Fußball: Landesliga
SC Hennen - SC Obersprockhövel
(Montag, 15 Uhr, Naturstadion)

Nach einem schwachen Spiel benutzen Fußballtrainer im Vorfeld der nächsten Partie häufig das Wort "Wiedergutmachung". Im Falle des SC Hennen und Coach Peter Habermann ist dies nach der 0:4-Pleite bei Hedefspor Hattingen nicht anders.

Allerdings kommt mit dem Tabellenzehnten Obersprockhövel am Montag eine Mannschaft ins Naturstadion, deren Formkurve zuletzt nach oben zeigte und die sich von einem Abstiegskandidaten zu einem Team gemausert hat, das den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt hat.

13 von 18 möglichen Punkten hat Obersprockhövel zuletzt geholt, was Habermann vermuten lässt: "Sie werden uns das Leben schwer machen." Trotzdem haben die "Zebras" einen positiven Saisonabschluss fest im Visier - erst recht vor dem Hintergrund, dass drei der letzten vier Saisonspiele auf eigenem Platz stattfinden.

Mit Marc Setzer und Benjamin Hederich kommen zwei Spieler nach überstanden Verletzungen in den Kader zurück. Yannik Marks und Dominik Esselun fallen dagegen weiter aus, während Welf-Alexander Wemmer die "Zweite" bei ihrem Kampf um den A-Liga-Klassenerhalt unterstützen soll.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE