SC Hennen reist zum Tabellendrittletzten

Wer mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen nach der Winterpause hervorgegangen ist, muss sich vor einem Gastspiel beim Tabellendrittletzten nicht fürchten. Das tut der SC Hennen wohl auch nicht, wenn er sich Ostermontag auf die Reise nach Wattenscheid macht.

Schwerte.. Fußball: Landesliga 3
SW Wattenscheid - SC Hennen
(Mo, 15 Uhr, Rasenplatz Dickebankstraße)

Allerdings ist Trainer Peter Habermann meilenweit davon entfernt, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen - trotz dessen überraschend glatter 0:3-Pleite im Kellerduell beim SC Obersprockhövel am vergangenen Sonntag. "Wir sind auf alles vorbereitet", sagt Habermann und meint damit nicht nur die Frage nach dem Untergrund der Spielfläche.

Normalerweise wird auf Naturrasen gespielt. "Aber es kann auch sein, dass der Rasenplatz noch gesperrt ist und wir auf Asche spielen", sagt Habermann. Aber egal, ob Rasen oder Asche Habermann rechnet mit einem "heißen" Gegner. "Die werden alles in die Waagschale werfen", meint der Hennener Coach und fordert von seinem Team erneut Disziplin und Moral - Tugenden, die in den vergangenen Wochen der Schlüssel zum Erfolg waren.

In personeller Hinsicht ergeben sich im Vergleich zum Vorsonntag nicht allzu viele Veränderungen. Dominik Esselun und Matijas Markovic fallen ebenso weiter aus wie Marcel Katrakazos. Dieser spielte zwar vor einer woche 90 Minuten in der "Zweiten", signalisierte laut Habermann danach aber, dass es auch an diesem Spieltag nicht für einen Landesliga-Einsatz reichten werden. Dagegen ist Nils Berg aus dem Urlaub zurückgekehrt.