SC Hennen kann den Aufstieg perfekt machen

Es ist gut möglich, dass am Freitagabend in der Unnaer Sporthalle der Schillerschule die Sektkorken knallen. Denn die Volleyballerinnen des SC Hennen können dort in einem Nachholspiel der Verbandsliga 3 den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen.

Schwerte.. Volleyball, Damen-Verbandsliga
EVC Massen - SC Hennen
(Fr, 20 Uhr, Sporthalle Schillerschule, Mittelstraße 7, Unna)

Die Hennener Damen haben es selbst in der Hand, ihrer erfolgreichen Saison ein filmreifes Happy End zu verpassen. Mit einem 3:0- oder 3:1-Sieg wäre ihnen der erste Tabellenplatz und der damit verbundene Aufstieg nicht mehr zu nehmen, obwohl noch vier Spieltage zu absolvieren sind.

Bisher verlief die Saison der SC-Volleyballerinnen so, wie es das Drehbuch von Trainer Christoph Schulte vorgesehen hatte. In 13 Spielen ging sein Team immer als Sieger von Platz, nur im Hinspiel gegen den Lokalrivalen VV Schwerte gab es beim 3:2-Sieg mal nicht die volle Punktausbeute - doch das stört in Hennen heute niemand mehr.

Was dagegen noch stört, ist der EVC Massen, der sein Können bereits unter Beweis gestellt hat. "Massen hat in eigener Halle Schwerte und Gelsenkirchen geschlagen, sie sind eine sehr heimstarke Mannschaft. Es ist nochmal eine hohe Hürde für uns", sagt Trainer Schulte.

Dass sein Team den Tabellensechsten schlagen kann, hat es bereits unter Beweis gestellt - eigentlich auch schon zweimal, denn nun kommt es bereits zum dritten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in dieser Saison. Schulte erklärt, warum: "Es ist Paragraphenkram. Wir hatten im Hinspiel damals eine Jugendspielerin eingesetzt. Eine Regel erlaubt es, eine andere sieht es als Regelverstoß. Der Fehler liegt im Regelwerk, deshalb kommt es jetzt zum Wiederholungsspiel."

Damals endete die Partie mit 3:1-Sätzen für Hennen - ein Ergebnis, das die Mannschaft am Feeitag zu einem künftigen Oberligisten machen würde.