Preußen nutzen die Patzer der Konkurrenz

In der Tischtennis-Landesliga hat Aufstiegsaspirant TTV Preußen Lünen deutlich bei Borussia Dortmund III gewonnen. Für die zweite Mannschaft der Preußen gab es Auswärts-Bezirksligaspiel nichts zu holen.

Lünen.. Tischtennis, Landesliga
BV Borussia Dortmund III - TTV Preußen 47 Lünen 2:9

Besser hätte es kaum laufen können für die Horstmarer, denn die Konkurrenz patzte. Sowohl Tabellenführer TTC Herne-Vöde II als auch der Zweite TTC Post Hiltrop kamen nicht über ein 8:8 hinaus. Mit dem Sieg in Dortmund lauern die Preußen nun nur noch einen Punkt dahinter auf Rang drei. Zudem verlor der Vierte Holzwickede auf dem ersten Nicht-Aufstiegsplatz und liegt jetzt fünf Zähler hinter dem TTV.

Im Spiel selbst starteten die Borussen ohne drei Stammspieler und waren somit kein Konkurrent für Preußen. Lediglich ein Doppel und ein Einzel im vorderen Paarkreuz ließen die Lüner ihrem Gegner, die restlichen Spiele gingen zum Teil sehr deutlich zu Gunsten des TTV aus.

TEAM UND PUNKTE
TTV:
Doppel 2:1, Muschak 1:1, Markowski 2:0, C. Schroer 1:0, Berger 1:0, Schmidt 1:0, Marcol 1:0
Bezirksliga
Suderwich - TTV Preußen II 9:4

Für eine Überraschung reichte es nicht. Dennoch verkauften sich die Preußen ordentlich. Angeführt vom starken Spitzenspieler Christoph Eppich, der in den Einzeln sowie im Doppel ungeschlagen blieb, konnte der TTV zwar nur ein weiteres Mal punkten, war jedoch in mehreren Spielen knapp unterlegen.

TEAM
TTV:
Doppel 1:2, Eppich 2:0, Reinert 0:1, Rautert 0:2, Görgülü 1:1, Galle 0:1, Pokar 0:1