"Pfosten" im Topspiel gegen den UFC Münster

Zur heißen Endphase in der Futsal-Regionalliga haben die medienaffinen Holzpfosten in den sozialen Netzwerken einen alten Glücks-Hashtag entstaubt, der sie auch im letzten Jahr durch die entscheidenen Spiele begleitete. "#4telfinalgeil" soll ausdrücken, was der Verein seit einigen Wochen wieder fühlt.

Schwerte.. Futsal-Regionalliga
UFC Münster - Holzpfosten Schwerte
(Sa, 19 Uhr, Universitätssporthalle, Horstmarer Landweg, Münster)

Die Holzpfosten-Futsaler und -Fans möchten zum zweiten Mal in Folge ins Viertelfinale der acht besten deutschen Futsalteams. Ein Punkt fehlt ihnen dazu in drei ausstehenden Spielen noch. Und der kann Samstag in einer ganz besonderen Partie erspielt werden. Es kommt zum Topspiel gegen den UFC Münster,dem Futsal-"Clsico".

Und neben dem Viertelfinale, für das die zwei Punkte besser stehenden Münsteraner schon qualifiziert sind, geht es um die Westdeutsche Meisterschaft.Daniel Otto ist jedoch nur auf den Einzug in die K.o.-Phase fixiert. "Ich habe in dieser Woche jegliche Gedankenspiele verboten", sagt der Holzpfosten-Teamchef.

"Wenn wir zu 100 Prozent durch sind, können wir gerne kurz durchatmen, uns freuen und dann gucken, wie es im Viertelfinale weitergeht." Die letzten beiden Spiele gegen die zwei Punkte besser stehenden Münsteraner gewannen übrigens die Schwerter, bei denen Florian Riesewieck weiterhin fehlen wird. Ruggio und Kulinski kehren dagegen pünktlich zum West-Klassiker ins Team zurück.

Bevor die Mannschaft nach Münster fährt, schweißt sie sich beim gemeinsamen Frühstück, Fußballgucken und Konsolenspielen übrigens noch zusammen - Teambuilding für das erste Matchball-Spiel. "Münster steht uns für unser Ziel Viertelfinale im Weg, das heißt: Wir müssen sie wegräumen", fasst Otto die Spielanleitung für sein Team forsch zusammen. Wäre das geschafft, kann dann auch der nächste Hashtag entstaubt werden. Der hieß im vergangenen Jahr: #halbfinalgeil.