PBC Schwerte schlägt deutschen Meister gleich doppelt

Für einen Paukenschlag sorgte der PBC Schwerte am vierten Doppelspieltag der Poolbillard-Bundesliga, denn die Schwerter bezwangen den Deutschen Meister BC Oberhausen und dies gleich zweimal an einem Wochenende.

Schwerte.. Seit 2010 ist Oberhausen ununterbrochen Deutscher Mannschafts-Meister und stand auch vor dem Spieltag erneut an der Tabellenspitze. Die Schwerte, im Sommer erst in das Oberhaus zurückgekehrt, empfingen den Meister im Vereinsheim in der Eintrachtstraße hochmotiviert.

Ramazan Dincer, der vor der Saison aus Oberhausen zu den Ruhrstädtern zurückkam, setzte gleich den ersten Nadelstich, als er Andreas Roschkowsky im 14.1 mit 125:89 in der 10. Aufnahme bezwang. Roschkowsky war im Jahr 2000 noch im Trikot der Schwerter dreifacher Deutscher Einzel-Meister geworden. Auch Lars Kuckherm spielte schon für die Schwerter und musste sich Karlo Dalmatin im 8-Ball in drei Sätzen beugen. Der Kroate stand seinerseits bereits für Oberhausen am Tisch.
Nachdem Joshua Filler im 9-Ball ebenfalls in drei Sätzen den Belgier Serge Das geschlagen hatte und Can Salim-Giasar sich im 10-Ball Klaudio Kerec mit 1:2-Sätzen beugen musste, führten die Schwerter nach dem ersten Durchgang mit 3:1.

Und der PBC ließ sich auch im zweiten Durchgang nicht beirren. Filler siegte im 14.1 mit 125:75 in der 5. Aufnahme gegen Kuckherm, während sich Salim-Giasar im 8-Ball in zwei knappen Sätzen Roschkowsky geschlagen geben musste. Dincer (2:1 im 9-Ball) und Dalmatin (2:0 im 10-Ball) machten den 6:2-Erfolg der Ruhrstädter schließlich perfekt.

Keine Revanche im Rückspiel

Einen Tag später wollte Oberhausen natürlich im Rückspiel Revanche nehmen. Tatsächlich mussten sich Dincer (40:125 im 14.1) und Youngster Salim-Giasar (0:2 im 10-Ball geschlagen geben, doch Filler (2:0 im 9-Ball) und Dalmatin (2:0 im 8-Ball) sorgten für das 2:2.

Im zweiten Durchgang waren die Schwerter dann erneut nicht zu stoppen. Can Salim-Giasar gewann mit 125:26 im 14.1 gegen Roschkowsky - der nächste Paukenschlag. Joshua Filler ließ Kuckherm im 8-Ball in zwei Sätzen keine Chance und Ramazan Dincer machte im 9-Ball (2:1) den 5:3-Sieg perfekt. Die 0:2-Niederlage von Dalmatin im 10-Ball fiel da nicht mehr ins Gewicht.

Damit hat der PBC Schwerte die Oberhausener in der Tabelle überflügelt und steht nun einen Punkt hinter dem neuen Spitzenreiter aus Dachau. Der Aufsteiger aus der Ruhrstadt ist plötzlich mitten im Titelrennen.