Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Boxen

Nach dem Kampf zurück an den Schreibtisch

01.10.2012 | 19:21 Uhr
Nach dem Kampf zurück an den Schreibtisch
Glückliche Gewinner: Trainer Thorsten Brück mit Goda Dailydaite und Ringsprecher Ralf RichterFoto: Bodo Goeke

Am Tag danach ging der Blick nach vorn. Zu Federgewichts-Weltmeisterin Elena Tissen nach Warendorf.. Denn Tissen ist mit großer Wahrscheinlichkeit die nächste Gegnerin von Goda Dailydaite, die nach ihrem Sieg am Samstagabend gegen Irma Balijagic Adler aber erst mal zur Ruhe kommen will. „Jetzt konzentriere ich mich auf meine Ausbildung bei der DSW 21“, sagte die Dortmunderin, die im Dezember ihre Prüfung zur Industriekauffrau ablegen will.

Eine schöpferische Pause vom Boxen braucht die 27-Jährige jetzt in der Tat. Die Vorbereitung auf den Fight gegen Balijagic Adler lief alles andere als optimal. Dailydaite kämpfte mit einem Infekt, Trainer Thorsten Brück musste sogar für vier Tage ins Krankenhaus. Dazu kamen die Merkwürdigkeiten direkt vor Kampfbeginn, als nicht wie angekündigt um die WIBF/WBF-Weltmeisterschaft im Federgewicht (57,15 kg) gekämpft wurde, sondern plötzlich um den Interims-Titel im Super-Federgewicht (58,90 kg) des Verbandes WIBF. „Das Thema ist abgehakt“, kommentierte Thorsten Brück den Kampfabend in der Westfalenhalle 3A, der natürlich unter dieser Gewichts- und Verbandsposse litt, ansonsten aber mit dem Besuch von 850 Fans für eine erstaunlich gute Resonanz gesorgt hatte.

Doch wie geht es weiter? Wenn es nach den Worten von Thorsten Brück geht, dann steht einem WIBF-Weltmeisterschaftskampf im Federgewicht gegen Elina Tissen kaum noch etwas im Wege. „Entweder sie boxt, oder sie muss ihren Titel abgeben“, so Brück.Wenn es mal so einfach wäre. Denn zuvor geht es noch um die Kampf-Börse, also ums Geld, das geboten werden muss, damit der Kampf zustande kommt. Sollte man sich nicht einig werden, gibt der Verband WIBF den Kampf zur Versteigerung frei. Natürlich möchte das Dailydaite-Management lieber in Dortmund boxen, müsste dem Tissen-Management aber ein Angebot vorlegen, dass die Weltmeisterin annehmen oder ablehnen kann. Wer den Preispoker um die Klitschko-Kämpfe kennt, der weiß, dass im Boxen alles möglich ist.

Fakt ist, dass sich beide Seiten nicht unbedingt grün sind. Die Dortmunder Seite behauptet, Tissen würde dem Fight ausweichen. Aus Warendorf, wo die Weltmeisterin als Kindergärtnerin arbeitet, heißt es, dass sich Dailydaite zu unrecht als Federgewichts-Weltmeisterin in der Öffentlichkeit präsentiert habe. Das Klima zwischen den Parteien ist ziemlich vergiftet.

Bleibt die Frage nach der sportlichen Qualifikation. Thorsten Brück gibt sich sicher, spricht vom letzten Federgewichtskampf, um danach die Super-Federgewichts-Weltmeisterin Ramona Kühne herauszufordern. In Warendorf bleibt man betont ruhig. Verständlich, denn Elina Tissen ist Vierfach-Weltmeisterin und will mit einem Sieg am 20. Oktober in Münster gegen die Kenianerin Jane Kavulani erste Frau werden, die zeitlich WM-Titel in drei Gewichtsklassen hält.

Peter Kehl



Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Kemminghausen setzt auf die Attacke
Fußball: Bezirksliga 8
Acht Neuzugänge verstärken Aufsteiger VfL Kemminghausen. "Der Sprung von der A- zur Bezirksliga ist größer als man denkt, deshalb haben wir unseren Kader aufgerüstet", erklärt Trainer Giovanni Schiattarella, der selbst nur noch im Notfall auflaufen wird.
FCB gewinnt Halbfinale gegen ASC mit 2:1
Fußball: Hecker-Cup
Der Hecker-Cup ist kein Turnier der Titelverteidiger. Wie lange Zeit zuvor schafft es wieder ein Vorjahressieger nicht, das Turnier in Aplerbeck zu gewinnen. Bislang war dies 1999 und 2000 nur dem VfL Schwerte gelungen. Der FC Brünninghausen schickt Gastgeber ASC 09 ins Spiel um Platz drei.
Lina Magull über die U20-WM in Kanada
Frauenfußball
Schwierige Monate liegen hinter Fußballerin Lina Magull. Am 4. April hat sich die 20-Jährige im Training des VfL Wolfsburg einen Teilriss der Syndesmose zugezogen. Drei Monate Zwangspause folgten, Magull musste zuschauen, als die "Wölfinnen" das Double holten. Doch pünktlich zur...
Dieckmann schießt Mengede 08/20 ins Finale
Fußball: Hecker-Cup
Der Westfalenligist Mengede 08/20 steht nach einem 1:0-Sieg über den Kirchhörder SC dank Robin Dieckmann im Finale um den Hecker-Cup. Obwohl der KSC vor allem in der zweiten Halbzeit das Spiel bestimme, reichte es nicht für den Finaleinzug.
Titelkämpfe der Spätmelder beim TSC Hansa
Tennis:...
In diesem Jahr machen sie das Dutzend voll: Zum zwölften Mal in Serie finden die Tennis-Stadtmeisterschaften der allgemeinen Klasse sowie der Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TSC Hansa in Wellinghofen statt. Das Turnier startet am 18. August, die Finalspiele gehen am 30. August über die...
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Abschiedsspiel: Francis Bugri verabschiedet sich im Waldstadion
Bildgalerie
Fotostrecke
Hecker-Cup 2014: Mengede 08/20 - Kirchhörder SC
Bildgalerie
Fotostrecke
Hecker-Cup 2014: Mengede - Holzwickede
Bildgalerie
Fotostrecke
Ruhr-Cup: BVB U19 - VfL Wolfsburg 0:0
Bildgalerie
Fotostrecke