Mit Filzball und Regeln aus dem Futsal

Reformen ja, purer Futsal nein - zu der von einigen Bewahrern im Schwerter Fußballsport befürchteten Futsal-Stadtmeisterschaft kommt es in genau zwei Wochen in der Alfred-Berg-Sporthalle nicht. Denn nur einige der Regeln aus dem Futsal wurden übernommen. Wichtigster Punkt: Getreten wird weiterhin ein Filzball.

Schwerte.. Zwar wurden eine Handvoll Futsal-Regeln übernommen, der Ball besteht aber weiterhin aus Filz. Das gab der Stadtsportverband Schwerte bei der vom Fußballkreis Iserlohn ausgerichteten Infoveranstaltung im Ergster Vereinsheim im Bürenbrucher Zapp-Waldstadion bekannt.


Zuvor hatten der stellvertretende Iserlohner Kreisvorsitzende Horst Reimann und Lars Lehmann, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses in Iserlohn, die Vertreter der Schwerter Vereine über die Regeländerungen bei den bevorstehenden Titelkämpfen informiert. Unter dem Motto "Hallenfußball light" erfolgt eine Anpassung an den Futsalsport, die zu "schnellerem Spiel", wie es Lehmann formulierte, führen soll.