Lüner SV scheitert an Oberligist Aplerbeck

Zwei Spielklassen trennen Landesligist Lüner SV vom Oberligisten ASC 09 Dortmund. Da klingt das 1:5 im Kreispokal-Halbfinale am Dienstagabend standesgemäß. Doch die Mannschaften bewegten sich auf dem Kunstrasen der Kampfbahn Schwansbell über weite Phasen auf Augenhöhe.

Lünen.. Fußball-Kreispokal, Halbfinale
Lüner SV - ASC 09 Dortmund 1:5 (0:2)


Der Unterschied lag einzig und allein im Torabschluss. Denn während die Gastgeber reihenweise gute Möglichkeiten ausließen, zeigten sich die favorisierten Aplerbecker eiskalt. Allen voran Mittelstürmer Sherif Krasniqi, der gleich dreimal traf.

Doch als der ASC nach 37 Minuten in Führung ging, hätte Lünen längst vorne liegen müssen. Die Gastgeber zeigten sich im 4-1-4-1-System deutlich zweikampfstärker als noch am Sonntag bei der bitteren 0:2-Derbypleite gegen Brambauer. Das Umschaltspiel funktionierte nahezu perfekt. So ergaben sich Großchancen. Zweimal stürmte Stephan Hornberger alleine auf ASC-Keeper Jan Held zu. Einmal rettete Verteidiger Dino Dzaferoski für seinen Schlussmann (4.), dann parierte Held stark (11.). Die beste Möglichkeit aber hatte Sascha Rammel. Mit einem an ihm verschuldeten Elfmeter scheiterte der Kapitän jedoch ebenfalls an Held (19.). Wenig später wurde Volkan Ekicis Versuch von der Linie gekratzt (22.).

Erst jetzt fand der ASC langsam ins Spiel - und bestrafte gleich die ersten LSV-Fehler. Alihan Kurgan wurde nicht angegriffen, also setzte er den Ball aus 18 Metern in den Winkel (37.). Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Krasniqi frei vor Michel Josch auf 2:0.

Der dritte Treffer durch Krasniqis fragwürdigen Strafstoß nach Foul von Matthias Drees am Torschützen war die Entscheidung (53.). Daran änderte auch Ricardo Ribeiros schöner Schuss zum 1:3 ins lange Eck nichts mehr (60.). "Wir müssen 2:0 oder 3:0 führen, ehe Aplerbeck zum ersten Mal trifft", sagte Lünens Trainer Mario Plechaty.

TEAMS UND TORE
LSV: Josch - Denizci (46. Yagli), Herder, Flaczek, Bernstein-Campos - Ziegelmeir - Drees, Rammel (76. Mehmeti), Ekici (48. Kosgin), Hornberger - Ribeiro
ASC: Held - Deiters (73. Buyruk), Dzaferoski, Schweers, Demir - Münzel, Stein (62. Schwarz), Bektas - Atalay, Krasniqi, Kurgan (62. Simon)
Tore: 0:1 Kurgan (37.), 0:2 Krasniqi (45.), 0:3 Krasniqi (53./Foulelfmeter), 1:3 Ribeiro (60.), 1:4 Krasniqi (67.), 1:5 Schwarz (77.)
Bes. Vorkommnis: Rammel (LSV) scheitert mit Foulelfmeter (19.) an Held (ASC)