Lüner SV holt Dortmunder Doppelpack

Ende April hatte der Lüner SV bereits sieben Neuzugänge vorgestellt. Jetzt legt der Lüner Landesligist mit zwei Youngstern nach: Der 18-Jährige Luis Asante und der 19-Jährige Phil Rosenkranz kommen aus der A-Jugend des TSC Eintracht Dortmund - und bringen Qualitäten mit, die dem LSV in der aktuellen Saison gefehlt haben.

Lünen.. Luis Asante und Phil Rosenkranz wechseln im Sommer in die Kampfbahn Schwansbell. Beide kommen aus der Westfalenliga-A-Jugend des TSC Eintracht Dortmund und sind die Neuzugänge Nummer acht und neun beim Lüner Landesligisten. Die Mannschaft von Trainer Mario Plechaty soll ein anderes Gesicht bekommen, als das, was das Team in der aktuellen Spielzeit auf Rang zehn gespült hat.

Das sind die Neuen

Phil Rosenkranz: 19 Jahre alt, Plechaty bezeichnet ihn als "sehr ballsicheren Sechser", spielte vorher beim VfB Waltrop und eben bei TSC Eintracht Dortmund.

Luis Asante: 18 Jahre alt, klassischer Außenverteidiger und vor allem: Linksfuß. Plechaty: "Das hat uns auf dieser Position gefehlt." Dass Asante Verantwortung übernehmen kann, hat er schon beim TSC in Dortmund gezeigt: Dort war er Kapitän.

Was wird aus Ekici?

Dass sich die beiden trotz großer Konkurrenz gerade in Dortmund, wo einige Westfalenligisten beheimatet sind, für den LSV entschieden hat, macht Plechaty ein bisschen stolz: "Es ist nicht so leicht, Jungs der Eintracht-Jugend zu bekommen. Aber die Beiden wissen, dass wir eine sehr gute Adresse sind und dass auch in der Landesliga guter Fußball gespielt wird."

Ob Volkan Ekici diesen in der kommenden Saison ebenfalls zelebrieren wird, ist indes noch offen. Die Zusage des Spielmachers steht noch aus.