LSV verpasst Aufstieg / SuS-Damen halten Klasse

Die Landesliga-Volleyballer des Lüner SV haben in der Relegation den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Die Damen-Reserve des SuS Oberaden hingegen hat ihren Bezirksliga-Platz verteidigt.

Lünen.. Verbandsliga-Relegation


Lüner SV - TuB Bocholt III 1:3
(25:20, 21:25, 14:25, 21:25)
Während sich die knapp 100 Zuschauer am Freitag mit Beifall bei den Löwen für eine tolle Saison bedankten, sangen die Gäste aus Bocholt: "Wir haben gewonnen, weil wir so schön sind!" Sie hätten singen sollen: "...weil wir weniger nervös sind", denn genau da lag für die Lüner das Problem. "Das war unser schlechtester Tag der ganzen Saison", so LSV-Coach Rebecca Keenan nach einer beiderseits von technischen Fehlern geprägten Partie.

Während Bocholt zu Beginn am LSV-Block scheiterte, schlug Daniel Holterbork auf der linken Seite serienweise die Bälle ins Feld. Doch nach dem Seitenwechsel schien es, als habe dieser gar nicht stattgefunden. Wirklich bitter wurde es im dritten Durchgang: Hier gelangen Dennis Röckmann vier saubere Punktschläge, dem Rest des LSV rein gar nichts. Selbst die einfachsten Zuspiele erreichten den Nebenmann nicht mehr. Jan Kohlbrechers Einwechselung brachte eine kleine Punktserie, als es längst zu spät war. Im vierten Satz raffte sich Lünen nochmal auf und agierte mit den Gästen auf Augenhöhe, doch die Beobachter hatten nie das Gefühl, dass Bocholts früher Zwei-Punkte-Vorsprung in Gefahr geriet.

Eintracht Grumme - Lüner SV 3:0
(25:20, 25:20, 25:21)

Da Bocholt auch am Samstag zu Hause gegen Grumme gewann und so als Aufsteiger feststand, ging es in Grumme nur noch um die theoretische Chance, dass der Gruppenzweite eventuell noch nachrückt. "Wir haben besser gespielt als am Freitag, das gleiche galt aber auch für Grumme", berichtete Rebecca Keenan. "Letztlich bleibt die Erkenntnis, dass wir den Aufstieg in der Hinrunde verspielt haben und durchaus das Zeug zur Verbandsliga hätten, im kommenden Jahr aber noch eine Schippe drauf legen müssen."

TEAM
LSV:
Jan Kohlbrecher, Martin Lehnhoff, Martin Minorowicz, Daniel Holterbork, Marc Schmidt, Dennis Röckmann, Lukas Lelgemann, Philipp Espeter, Max Espeter, Jens Mumm, Jonathan Kühlmann, Mark Scheffler

Damen, Bezirksliga-Relegation Bockum/Hövel - Oberaden II 1:3
(17:25, 12:25, 26:24, 21:25)

Ein beinahe märchenhaft gutes Spiel zeigten die Grün-Weißen in der Bockumer Gebrüder-Grimm-Sporthalle. Ein Dutzend Oberadener Fans rieb sich verwundert die Augen, als die Schneider-Sechs den Vizemeister der Hammer Bezirksklasse von Beginn mit Aufschlägen unter Druck setzte. Der SLC, vom Fünf-Satz-Sieg über Concordia Hagen eher erschöpft als beflügelt, bekam keine Ruhe in den Spielaufbau und scheiterte immer wieder am SuS-Block.

Oberaden II - Concordia Hagen II 3:0
(27:25, 29:27, 25:15)

Als Yeliz Kurt zum Matchball servierte, hatte sich die SuS-Reserve ihr drittes Bezirksliga-Jahr längst gesichert. Doch bis zum entscheidenden zweiten Satzgewinn war es ein hartes Stück Arbeit. Gegen einen haushohen Block holte der SuS diese beiden Sätze durch die besser gezielten Angaben - Nora Krock und Nicole Daniel schlugen je ein As. Die Grün-Weißen werden ohne Lisa Tröster und Trainerin Yvonne Schneider in die nächste Saison gehen. Lisa Tröster will sich auf das Abitur konzentrieren, Yvonne Schneider nach 18 Trainer-Jahren ein Jahr Auszeit gönnen.Dirk Buschmann

TEAM
SuS:
Laura de West, Nora Krock, Christina König, Agnes Gellenbeck, Denise Gatz, Sarah Klodt, Vanessa Junge, Laura Freisendorf, Nicole Daniel, Stephanie Fischer, Yeliz Kurt