LSV kann sich Staffel-Wechsel vorstellen

Der Lüner SV ist in der Saison 2015/2016 der einzige Fußball-Landesligist der Stadt. Die vergangene Spielzeit hat der LSV mit Rang zehn in der Staffel 4 abgeschlossen. Offen ist noch, in welcher Staffel das Team von Trainer Mario Plechaty kommende Saison starten wird.

Lünen.. "Wir haben keinen Antrag gestellt, in die Staffel 3 wechseln zu wollen", sagt Sportdirektor Hasan Kayabasi. Dort würden aber immerhin die Duelle mit den Dortmunder Klubs Schüren, Hombruch, Kemminghausen und Marten warten. "Aus dem Grund hätten wir auch nichts gegen einen Wechsel", so Kayabasi.

Die Wege würden insgesamt kürzer, das Zuschaueraufkommen wohl größer. "Über die Leistungsstärke der Ligen lässt sich auch nur spekulieren", sagt Lünens Sportdirektor. "Die Staffel 4 ist aber gut, das haben wir gemerkt."

Ein Wechsel der Lüner ist allerdings unwahrscheinlich. Denn in der Staffel 4 müssen sowieso schon fünf Plätze neu besetzt werden. Hassel und Sinsen sind aufgestiegen, Brambauer, Beckum und Gescher abgestiegen. Nahezu sichere Neuzugänge sind die Aufsteiger Preußen Lengerich, Münster 08, Westfalia Gemen sowie Absteiger Coesfeld.

Zudem könnte Meister YEG Hassel durch den Gelsenkirchener Nachbarn und Aufsteiger Viktoria Resse ersetzt worden. Ein möglicher Ersatz für den LSV ist aus geographischer Sicht aber nicht wahrscheinlich.