LSV-Herren belohnen sich mit Punkten

Die Landesliga-Volleyballer des Lüner SV haben endlich das lang ersehnte Erfolgserlebnis gefeiert: Gegen den TuS Halden/Herbeck gab es einen souveränen 3:0-Erfolg. Nur im dritten Satz bewegten sich die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Lüner SV in Gievenbeck auf Augenhöhe. Letztlich setzte es eine verdiente 1:3-Niederlage.

LÜNEN.. Damen, Verbandsliga 4
TSC Gievenbeck - Lüner SV3:1
(25:11, 25:18, 22:25, 15:8)


Zu Beginn konnten die Löwinnen jeweils bis zum zehnten Punkt mithalten, ehe der Einbruch kam. "Gievenbeck hat eine Angreiferin der Spitzenklasse, mit deren Sprungschlägen aus dem Halbfeld wir gar nicht zurecht kamen", sagt LSV-Spielertrainerin Jana Becker. Im dritten Satz bewies der LSV, dass er durchaus auch den Spitzenteams der Liga ebenbürtig sein kann. Die Punkte für den Ligaverbleib wird sich die Lehnhoff-Sechs aber woanders erbeuten müssen.


TEAM
LSV:
Anna Banaschak, Jana Becker, Theresa Bauhus, Freya Brosch, Jenny Golombeck, Stefanie Herkelmann, Nadine Waterhoff, Jana Menger

Herren Landesliga 5
SuS Oberaden - SV Königsborn0:3
(18:25, 22:25, 21:25)

Ausgerechnet im Spitzenspiel hatten die Feuerspucker einen gebrauchten Tag erwischt. "Wir hatten alle Chancen der Welt", ärgerte sich SuS-Routinier Thorsten Enkelmann, "aber durch eine Reihe von dämlichen Fehlern haben wir uns selber ausgeknockt." Durch diese vermeidbare Niederlage gegen einen nicht unbesiegbaren Gegner ist die Tabellenspitze für den Aufsteiger vorerst außer Reichweite.


TEAM
SuS:
Daniel Berentz, Sascha Bütterling, Thorsten Enkelmann, Olaf Giering, Nicolas Graf, Timo Hilker, Jan Ketels, Dominik Niemietz, Tobias Ostwinkel, Fabian Peters, Martin Stahl, Achim Trebing

Lüner SV - TuS Halden/Herbeck3:0
(25:20, 25:17, 25:19)

Auf dieses Erfolgserlebnis hat die Keenan-Crew seit Wochen gewartet: Endlich wurde das intensive Spiel des LSV mit Punkten belohnt. "Ich habe den Jungs gesagt, wenn jeder pro Satz nur einen Fehler weniger macht als bisher, dann holen wir all die Sätze, die uns bislang mit zwei Punkten flöten gegangen sind", sagte LSV-Coach Rebecca Keenan.


Den Hagener Block knackten die Lüner aber auch mit Brachialgewalt: "Dennis Röckmann hat erstmals über Außen durchgespielt und dem Block den Ball dreimal regelrecht auf den Kopf gehauen", so Keenan. In Zukunft will sich der LSV aber vor allem in spielerischer Hinsicht steigern.


TEAM
LSV: Max Espeter, Philipp Espeter, Daniel Holterbork, Jan Kohlbrecher, Jonathan Kühlmann, Martin Lehnhoff, Marvin Lehnhoff, Martin Minorovic, Marc Schmidt, Marc Scheffler


Damen Landesliga 6
SuS Oberaden - TV Datteln 093:0
(25:20, 26:24, 27:25)


Mit diesem Sieg hat die Enkelmann-Sechs endgültig zu ihrer gewohnten Nerven-Stärke zurückgefunden. Was sich auf dem Papier liest wie ein klarer Heimsieg, artete einmal mehr zum gewohnten Krimi aus. "Im zweiten Satz lag Datteln schon acht Punkte vor, und im dritten Satz mussten wir vier Satzbälle abwehren", sagte SuS-Trainer Thorsten Enkelmann. "Wir haben auch für Katharina Hüls gespielt, die sich vorige Woche gegen Herne übel an der Schulter verletzte und längere Zeit ausfallen wird."


TEAM
SuS: Svenja Enkelmann, Sarah Feige, Lena Fehrmann, Yvonne Köbel, Vicky Olbrich, Janine Schäfers, Christina Voss, Mareike Füllner, Sara Wetter, Corinna König, Lena Strukamp, Theresa Wolf, Sarah Wetter

Lüner SV II - VC Langenbochum0:3
(21:25, 19:25, 22:25)


Eben diese Nerven ließen die LSV-Reserve im Stich: Trotz dreier relativ knapper Sätze fiel das Kellerduell der Aufsteigerinnen unerwartet klar und deutlich an die Gäste aus dem Hertener Norden.


TEAM
LSV II: Helen Meyer, Bonnie Breker, Inna Herrmann, Marita Lau, Nadine Kowol, Hannah Lözzer, Andrea Matzner, Jana Schmelzger, Sarah Schöler, Julia Schulenberg