LSV-Damen verlieren Kellerduell - alle Ergebnisse

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Lüner SV haben ihr wichtiges Duell beim direkten Mitkonkurrenten um den Abstieg verloren. Das Spiel beim Telekom Post SV Bielefeld II ging mit 0:3 verloren. Alle Volleyball-Partien von der Landesliga an aufwärts: hier in der Übersicht.

Lünen.. Frauen-Verbandsliga 4

Telekom/Post Bielefeld II - Lüner SV3:0
(28:26, 25:10, 25:17)

Von ihrer Hinrunden-Form sind die Löwinnen derzeit also weit entfernt. In dem so wichtigen Spiel bei Abstiegskonkurrent Bielefeld hielten die Lünerinnen den ersten Satz zunächst bis in die Nachspielzeit offen, eher er verloren ging. In der Folgezeit gerieten die Rot-Weißen übel unter die Räder. Sehr deutlich verloren die Gäste den zweiten und dritten Satz.

TEAM
LSV:
Banaschak, Becker, Brosch, Herkelmann, Hermann, Itzenga, Menger, Waterhoff

Frauen-Landesliga 6

TV Datteln 09 - Lüner SV II3:0
(25:12, 25:14, 25:19)

Für die Kühlmann-Sechs hingen in Datteln die Trauben zu hoch: Zwar konnte sich die LSV-Reserve von Satz zu Satz steigern, ohne jedoch den Gastgeberinnen wirklich Paroli zu bieten.

TEAM
LSV II:
Breker, Hageneier, Iskakova, Kowol, Lau, Lözzer, Meyer, Schmälzger, Schöler, Schulenberg



TB Höntrop - SuS Oberaden3:1
(25:23, 18:25, 25:18, 25:21)

In den ersten beiden Sätzen machte der SuS dem Aufstiegsfavoriten das Leben schwer und erzwang sogar den Satzausgleich. Dann setzte sich jedoch die Routine der Wattenscheider durch. Dem weiter vom Verletzungspech geplagten SuS gingen die Kräfte aus. "Katharina Hüls, Marina Langhans und Mareike Füllner lassen sich schwer ersetzen", so SuS-Trainer Enkelmann. "Trotzdem haben wir Höntrop ein tolles Spiel geliefert. Hervorheben muss ich Lena Strukamp, die als Mittelblockerin das Spiel ihres Lebens gemacht hat."


TEAM
SuS:
Strukamp, Voss, Fehrmannn, Wetter, Feige, Enkelmann, König, Wolff, Schäfers



Herren-Landesliga 5
Concordia Hagen - Lüner SV3:2
(25:21, 25:18, 12:25, 23:25, 8:15)

Anders als noch im Hinspiel, ließ sich die Keenan-Crew von den Concorden nicht die Butter vom Brot nehmen. Es bedurfte allerdings einer Roten Karte für Marc Scheffler, um den LSV wachzurütteln. "Marc rief mehrmals einen Ball aus, damit der Mitspieler nicht mehr unnötig hingeht. Das Schiedsgericht fühlte sich allerdings angesprochen, da mancher Ausruf durchaus die Referees beeinflussen soll", nahm es LSV-Coach Rebecca Keenan philosophisch. "Danach haben wir uns dann endlich mal zusammengerissen und haben prompt das Spiel gedreht."

TEAM
LSV:
M. Espeter, P. Espeter, Holterbork, Kohlbrecher, Kühlmann, Lehnhoff, Lelgemann, Minorovic, Mumm Röckmann, Schmidt, Scheffler



Soester TV - SuS Oberaden3:1
(15:25, 25:22, 11:25, 25:18, 15:12)


Eine unnötige Niederlage kassierten die Oberadener Feuerspucker beim STV. "Wenn man zwei Sätze klar gewinnt und drei Sätze knapp abgibt, die man allesamt hätte gewinnen müssen, dann schlägt man sich quasi selber", hielt sich SuS-Routinier Thorsten Enkelmann bei der Analyse bedeckt. Mit diesem Ausgang rücken die Spitzenteams der Liga etwas näher aneinander.

TEAM
SuS:
Berentz, Bütterling, Enkelmann, Giering, Graf, Hilker, Ketels, Niemietz, Ostwinkel, Peters, Stahl, Trebing