Lösbares Auftakt-Programm für Brambauers Damen

Ein lösbares Saisonauftaktprogramm wartet auf Frauenhandball-Verbandsligist VfL Brambauer. Der VfL startet am 5. September um 18.30 Uhr zuerst vor heimischer Kulisse gegen die HSG Menden-Lendringsen II, die im letzten Jahr Siebter wurde. VfL Trainer Uli Richter ist mit dem Spielplan zufrieden.

Brambauer.. Eine Woche später, am 13. September, muss Brambauer um 17.30 Uhr beim letztjährigen Neunten SG TuRa Halden-Herbeck antreten. Am 19. September folgt schließlich das schwere Heimspiel gegen die HSG Schwerte-Westhofen, die den Aufstieg in der letzten Saison nur knapp verpasst hat.

VfL-Trainer Uli Richter ist mit dem Spielplan zufrieden: "Wir haben durchaus die Chance, mit 4:2- beziehungsweise 6:0-Punkten zu starten. Ich bin überrascht, wie gut meine Mädels schon zusammen spielen."

Zwei Neuzugänge hat der VfL bereits: Ann-Christin Mai auf der Linksaußenbahn sowie Michelle Holz am Kreis. Beide kommen vom Landesligisten Lüner SV. "Ich freue mich, dass sie dabei sind. Vor allem Michelle wird in der Deckung eine wichtige Rolle einnehmen", so Richter. Der VfL ist an weiteren Zugängen noch dran.