Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Volleyball

Komplett in die Regionalliga

13.09.2012 | 18:20 Uhr
Komplett in die Regionalliga
So würde er gerne wieder jubeln: TVH-Coach Kai Annacker.Foto: Michael Gohl

Mit der Ehrung der Meister starten die Volleyballer des TV Hörde am Samstag um 18.30 Uhr in der Sporthalle Hörde in die neue Saison. Der 1. Vorsitzende Rainer Köhler und Hördes Volleyballchef Dr. Michael Groß werden gleich vier Teams für Meisterschaft und Aufstieg auszeichnen können. Die von Kai Annacker trainierten Herren kehrten mit nur einer Niederlage nach vier Jahren in die Regionalliga zurück. Die zweiten Damen stiegen in die Bezirksliga auf. Der Meistertrainer Malte Sommer wird nun zusammen mit Thomas Misikowski die Verbandsliga-Damen betreuten. Die 4. Damen schafften unter ihrer Trainerin Lisa Siegers als Vizemeister des Kreises den Sprung in die Bezirksklasse. Den jedoch größten Erfolg feierten die von Maren Lamschik trainierten U14-Mädchen mit dem Titelgewinn bei den Westdeutschen Meisterschaften und dem neunten Platz bei der DM.

Im Anschluss an die Meisterehrung wird der TVH seine neue Ausrüstung in einer Modenschau den Sponsoren und den Mannschaften präsentieren. Alle Mannschaften von der Kreisliga bis zur Regionalliga sollen künftig in einheitlicher Spiel- und Trainingskleidung auflaufen.

Um 19.30 Uhr erwartet das Regionalliga-Team des TVH bei der Saisonpremiere die Spielgemeinschaft VC Menden/Much/Windeck. Nachdem gleich sechs Regionalligisten in die neu geschaffene 3. Liga aufgestiegen sind, hat die höchste Spielklasse des WVV ein neues Gesicht. Neben den Oberligameistern TV Hörde und TV Dresselndorf sind noch aus der Oberliga VC Marl, Telekom Post SV Bielefeld und TVA Fischenich nachgerückt. Mit dem Vorjahressechsten TSV Germania Windeck steht bereits vor dem Anpfiff der erste Absteiger fest. Die Germanen haben ihr Team abgemeldet und bilden jetzt mit dem VC Menden-Much eine Spielgemeinschaft.

„Alle Aufsteiger sind schlagbar, unser erster Gegner gehört zu den Favoriten“, erwartet Trainer Kai Annacker ein ausgeglichenes Spiel. Bei den Gästen steht der Beach-Olympiasieger Jonas Reckermann auf der Meldeliste. Hinter dem Einsatz des Goldjungen von London steht jedoch noch ein dickes Fragezeichen.

Die Hörder können in der neuen Saison den kompletten Kader des Vorjahres aufbieten. Kai Annacker hat das Training auf drei Einheiten in der Woche erhöht. Aus dem Verbandsliga-Team ist der 18-Jährige Hauptangreifer Lenard Exner aufgerückt. Neu im Team sind auch die Physiotherapeutin Sabrina Petrausch und Maren-Lamschik als Co-Trainerin.

Der mögliche Umzug der Regionalliga-Herren in die neue Sporthalle am Goethe-Gymnasium scheitert vorerst an der Spielfeldmarkierung. „Blaue Linien auf blauem Feld sind nicht regelkonform“, hofft TVH-Geschäftsführer Klaus Wilke auf eine unbürokratische Änderung.



Kommentare
Aus dem Ressort
Eisadler eröffnen die Saison 2014/15
Eishockey: Regionalliga
Eishockey-Regionalligist Eisadler Dortmund hat am Sonntag offiziell die Saison 2014/15 eröffnet. Im Eissportzentrum an der Strobelallee präsentierte sich das neue Team den Fans. Zweimal werden die Eisadler in dieser Woche noch in Unna aufs Trainingseis gehen, bevor die ersten Testspiele auf dem...
Maruoka ebnet der BVB-U19 Weg zum Dreier
Fußball: Junioren
Dank des angestrebten Pflichterfolges über den MSV Duisburg bleiben die U19-Fußballer von Borussia Dortmund auf Rang fünf in Kontakt zu der oberen Tabellenregion. Auch die U17 landete einen wichtigen Dreier beim Derby in Bochum.
Rivchins Revanche - Nina Stoffer holt den Damen-Titel
Tennis:...
Die Protagonisten waren zwar die aus dem vergangenen Jahr, ansonsten hatte das Herren-Finale der Tennis-Stadtmeisterschaften wenig mit dem des Vorjahres zu tun. Zum zweiten Mal in Serie machten Igor Rivchin und Mischa Nowicki (beide TSC Hansa) den Titel unter sich aus, diesmal setzte sich Rivchin...
Dramatisches Derby - ASC und BVB trennen sich 27:27
Handball: Dritte Liga
Die Erwartungen waren hoch und wurden erfüllt. Das vorgezogene Drittliga-Derby zwischen den Aufsteigerinnen des ASC 09 und der zweiten Garnitur des BVB ließ in einer tollen Atmosphäre am Samstagabend an der Schweizer Alle keine Wünsche offen.
Für Malte Stenzel hängen die Körbe nicht zu hoch
Basketball
Mit 16 Jahren hat Malte Stenzel das geschafft, wovon viele deutsche Basketball-Talente ihr ganzes Leben lang träumen. Er hat Mark Cuban, den Besitzer der Dallas Mavericks und Arbeitgeber von Dirk Nowitzki, getroffen und konnte damit schon ein bisschen Basketball-Luft in den USA schnuppern.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos