Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Kevin Großkreutz kommt als Ehrengast

13.11.2012 | 17:44 Uhr
Kevin Großkreutz kommt als Ehrengast
Ehrengast bei der Auslosungsveranstaltung am 19. November: BVB-Profi Kevin Großkreutz.Foto: Bodo Goeke

Nach seinem volksnah-lockeren und durch und durch sympathischen Auftritt im vergangenen Jahr waren sicherlich alle im mit annähernd 200 geladenen Gästen voll besetzten Saal der Actien-Brauerei der gleichen Meinung: er darf gerne wiederkommen. Gesagt, getan: bei der Auslosungsveranstaltung der 29. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft am kommenden Montag (18.00 Uhr) an gleicher Stätte heißt der Ehrengast zum zweiten Mal in Folge Kevin Großkreutz.

Der veranstaltende Fußball-Kreisvorstand freut sich über diese Zusage, die keineswegs selbstverständlich ist, da sich der Borussen-Tross bereits am Tag danach aufmacht in Richtung Amsterdam, wo er am Mittwoch in seinem fünften Spiel der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt machen will.

Die Top-Spieler der Saison
im Rahmenprogramm geehrt
„Kevin ist geradezu prädestiniert für eine solche Sache“, sagt BVB-Pressechef Sascha Fligge, „er freut sich jetzt schon riesig darauf, an diesem Abend wieder viele alte Freunde und Bekannte zu treffen.“ So war es auch vor Jahresfrist, als sich der Borussen-Profi pudelwohl unter Dortmunder Amateurfußballern fühlte, jede Menge Spaß hatte, sich sogar an der Torwand mit den besten Schützen der einzelnen Ligen maß - und dabei prima abschnitt. So gut hatte es ihm damals gefallen, dass er sich erst nach Beendigung des offiziellen Programms zu vorgerückter Stunde verabschiedete.

Der dreimalige Nationalspieler hat nach wie vor einen engen Draht zur lokalen Fußballszene. Das dokumentierte er an jenem Abend einerseits durch jede Menge Insiderwissen, aber auch durch seinen, für ihn selbstverständlichen, Besuch bei der Finalrunde, wo er ebenso wie Mario Götze auf der Tribüne der Westfalenhalle saß.

Im Rahmenprogramm der Auslosungsveranstaltung werden traditionell auch wieder die Top-Spieler und Torjäger der vergangenen Saison von der Sportredaktion der Westfälischen Rundschau eehrt, allen voran Dortmunds Amateurfußballer Rafik Halim (ASC 09), der sich den Titel mit neuer Rekordpunktzahl, aber dennoch knapp vor Benedict Zwahr (Westfalia Wickede) und Eddy Sprenger (Mengede 08/20) gesichert hatte. Zwahr und Sprenger werden dabei gleich zweimal von Moderator Markus Prandzioch auf die Bühne gebeten - als Torschützenkönige der Westfalen- bzw. Landesliga. Die Liste der zu ehrenden Akteure wird durch Paul Polok (gleichauf mit Benedict Zwahr in der Westfalenliga), Nourredien Elyahyaoui und Armin Ljakic (beide Bezirksliga 8), Marc Hustadt (Bezirksliga 15) und Yusuf Öztekin (Kreisliga A) komplettiert. Im Anschluss werden sie an der Torwand erneut Dortmunds „Super-Torjäger des Jahres“ und damit den Nachfolger von Oliver Adler ermitteln

Die 62 qualifizierten Klubs (der FC Brünninghausen und Westfalia Wickede als bestplatzierte Westfalenligisten sind bereits für die Zwischenrunde gesetzt) fiebern derweil der Auslosung in der Actien-Brauerei entgegen - und sind gespannt, ob Kevin Großkreutz wieder so ein glückliches Händchen hat wie im Vorjahr, als er reihenweise attraktive Lokalduelle ermittelte. Die Vorrunde geht am 28. und 29. Dezember über die Bühne. Die Zwischenrunde folgt am 4./5. Januar und das große Finale am 11./12. Januar erstmals in der Helmut Körnig-Halle.

INFO

Qualifikation: Ein einziges Tor entscheidet zugunsten des SV Körne 83

Fest steht jetzt das Teilnehmerfeld. Bei der Qualifikation der besten B-Ligisten war es ein Herzschlag-Finale, das wenige Tage zuvor so noch nicht zu erwarten war.

Nachdem der FV Scharnhorst am Freitag seine zweite Mannschaft aus der Gruppe 4 zurückgezogen hatte und alle bisherigen Resultate aus der Wertung genommen wurden, ergab sich ein neues Bild. Leidtragender war NK Zagreb, das die drei gegen Scharnhorst errungenen Punkte verlor - das reichte nicht mehr, um einen der 13 freien Plätze zu ergattern.

Sicher dabei hingegen sind der TV Brechten nach dem 4:0-Sieg über Westfalia Westholz (damit 24 Punkte) und der SV Körne 83, der nach dem klaren 5:0 bei SuS Hörde auf 21 Zähler und eine Tordifferenz von +16 kommt. Bitter: bei gleicher Punktzahl hatte der mit 4:1 gegen den TSC Eintracht 2 siegreiche BSV Fortuna die Qualifikation am Ende um ein einziges Tor verpasst.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Schürener feiern Pokalparty gegen den SuS Stadtlohn
Fußball: Westfalenpokal
Der BSV Schüren bleibt im Pokal eine Macht: Jetzt warf der Kreispokalsieger von 2013 auf Westfalenebene den Oberligisten SuS Stadtlohn aus dem Wettbewerb. Das 1:0 (0:0) war sogar verdient. Der Fußball-Landesligist steht in der vierten Runde und dürfte jetzt auf Preußen Münster treffen.
Oespels Talente bleiben das Maß der Dinge
Jugendhandball:...
Die Jugendhandball-Stadtmeisterschaften bescherten erwartungsgemäß keine Veränderungen der momentanen Kräfteverhältnisse. Vergleichbar souverän sich die DJK Oespel-Kley im männlichen Bereich mit großem Vorsprung den Gewinn in der Gesamtwertung. Bei den Mädchen dominierte der BVB. Hier gibt es alle...
BVB-Frauen mit 34:20-Pflichtsieg gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund haben die Hürde TV Beyeröhde problemlos übersprungen. Der BVB siegte am Samstagabend in der Halle Wellinghofen mit 34:20 (16:10) und bleibt Tabellenzweiter.
BVB-Frauen vor Pflichtaufgabe gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Es ist wie ein Wunder, findet Trainerin Ildiko Barna. Die BVB-Frauen trotzen den Verletzungssorgen und sind mittendrin im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga. Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen Zwickau kletterte Dortmund zwischenzeitlich sogar auf Platz eins. Dagegen scheint das Heimspiel gegen TV...
Hier gibt es alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der 15. Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke