Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Regionalliga

Johannes Focher sieht keine Perspektive beim BVB

12.04.2012 | 23:00 Uhr
Johannes Focher sieht keine Perspektive beim BVB
Verlässt den BVB zum Saisonende: Keeper Johannes Focher.

Er sieht keine Perspektive mehr beim BVB und wird den Club zum Saisonende verlassen. BVB 2-Keeper Johannes Focher hat ein Vertragsangebot abgelehnt - ganz im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Zlatan Alomerovic.

Selbst wenn Fußball-Regionalligist BVB 2 in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen sollte, Torwart Johannes Focher wird dann nicht mehr dabei sein. Der 22-Jährige hat ein Vertragsangebot des BVB 2 abgelehnt und wird den Verein nach acht Jahren verlassen. Sehr zum Bedauern von Borussen-Trainer David Wagner. „Ich hätte ihn gerne behalten, kann seine Entscheidung in Teilen aber auch nachvollziehen. Dass Johannes geht, ist wirklich schade“, sagte Wagner. Dagegen hat Zlatan Alomerovic das Angebot des BVB 2 angenommen.

Dass Focher, der 2004 von der Hammer SpVg nach Dortmund wechselte, die Schwarz-Gelben zum Ende der laufenden Saison verlassen wird, kam nicht völlig überraschend. Denn Focher ist bekanntermaßen ehrgeizig und die turnusmäßige Rotation mit Zlatan Alomerovic machte die Sache nicht eben einfacher. Bislang kam der Hammer so lediglich auf 14 Einsätze in der Regionalliga-Mannschaft - obwohl Focher offiziell zum Profi-Kader gehört und die Nr. 3 hinter Roman Weidenfeller und Mitch Langerak ist.

„Ich hätte gerne noch ein Jahr in dieser Konstellation mit Johannes Focher und Zlatan Alomerovic weitergemacht. Allerdings bin ich auch sicher, dass Johannes Karriere machen wird“, zeigte sich Wagner vom Können seines Keepers überzeugt.

Wohin Fochers Weg führt, steht noch nicht fest. Dem Westfälischen Anzeiger in Hamm sagte Focher: „Ich sehe in Dortmund für mich keine Perspektiven mehr, suche jetzt einen Verein, bei dem ich auch regelmäßig spielen kann.“

Peter Kehl



Kommentare
Aus dem Ressort
27:21 - BVB-Frauen verteidigen die Tabellenführung
Handball: 2. Bundesliga
Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund haben trotz der großen Verletzungssorgen die Tabellenführung in der 2. Bundesliga verteidigt. Beim Aufsteiger SG H2Ku Herrenberg siegte der BVB am Samstagabend mit 27:21 (14:14).
Eisadler ringen die Kobras nach Penaltyschießen nieder
Eishockey: Regionalliga
Chancen hatten die Dortmunder Eisadler beim 4:3 nach Penaltyschießen am Freitagabend vor über 450 Zuschauern gegen die Kobras aus Dinslaken reichlich, aber über weite Strecken konnten diese nicht genutzt werden. Zudem zeigte Felix Zerbe im Tor der Dinslakener eine sehr gute Leistung.
OSC-Serie reißt beim 21:22 gegen Oberaden
Handball: Verbandsliga
Die Serie ist gerissen: Im sechsten Spiel musste der bis dahin verlustpunktfreie Spitzenreiter der Handball-Verbandsliga, OSC Dortmund, am Freitagabend in Hörde vor 300 Zuschauern die erste Niederlage einstecke. Zuzuschreiben hatte sich das Team den Misserfolg wegen einer völlig unzureichenden...
BVB-Frauen reisen zum Aufsteiger Herrenberg
Handball: 2. Bundesliga
Ildiko Barna ist auf alles vorbereitet. Heute (19.30 Uhr) reisen die BVB-Frauen nach Herrenberg, "da wird uns alles, wirklich alles abverlangt. Das wird 60 Minuten lang ein ganz heißer Tanz", sagt die Trainerin der Borussia. Die Gastgeber sind mehr als ein normaler Aufsteiger
Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der elfte Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos