Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Regionalliga

Johannes Focher sieht keine Perspektive beim BVB

12.04.2012 | 23:00 Uhr
Johannes Focher sieht keine Perspektive beim BVB
Verlässt den BVB zum Saisonende: Keeper Johannes Focher.

Er sieht keine Perspektive mehr beim BVB und wird den Club zum Saisonende verlassen. BVB 2-Keeper Johannes Focher hat ein Vertragsangebot abgelehnt - ganz im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Zlatan Alomerovic.

Selbst wenn Fußball-Regionalligist BVB 2 in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen sollte, Torwart Johannes Focher wird dann nicht mehr dabei sein. Der 22-Jährige hat ein Vertragsangebot des BVB 2 abgelehnt und wird den Verein nach acht Jahren verlassen. Sehr zum Bedauern von Borussen-Trainer David Wagner. „Ich hätte ihn gerne behalten, kann seine Entscheidung in Teilen aber auch nachvollziehen. Dass Johannes geht, ist wirklich schade“, sagte Wagner. Dagegen hat Zlatan Alomerovic das Angebot des BVB 2 angenommen.

Dass Focher, der 2004 von der Hammer SpVg nach Dortmund wechselte, die Schwarz-Gelben zum Ende der laufenden Saison verlassen wird, kam nicht völlig überraschend. Denn Focher ist bekanntermaßen ehrgeizig und die turnusmäßige Rotation mit Zlatan Alomerovic machte die Sache nicht eben einfacher. Bislang kam der Hammer so lediglich auf 14 Einsätze in der Regionalliga-Mannschaft - obwohl Focher offiziell zum Profi-Kader gehört und die Nr. 3 hinter Roman Weidenfeller und Mitch Langerak ist.

„Ich hätte gerne noch ein Jahr in dieser Konstellation mit Johannes Focher und Zlatan Alomerovic weitergemacht. Allerdings bin ich auch sicher, dass Johannes Karriere machen wird“, zeigte sich Wagner vom Können seines Keepers überzeugt.

Wohin Fochers Weg führt, steht noch nicht fest. Dem Westfälischen Anzeiger in Hamm sagte Focher: „Ich sehe in Dortmund für mich keine Perspektiven mehr, suche jetzt einen Verein, bei dem ich auch regelmäßig spielen kann.“

Peter Kehl



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB 2 siegt im Kellerduell gegen Dutenhofen
Handball: 3. Liga
In der richtungsweisenden Drittliga-Partie der beiden noch sieglosen Handball-Kellerkinder Borussia Dortmund 2 und HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sicherte sich das Team des Trainergespanns Dagmara Kowalska und Frank Moormann zwei ganz wichtige Zähler.
Eisadler thronen nach 12:2 weiterhin an der Tabellenspitze
Eishockey: Regionalliga
Auch die Wiehl Penguins konnten im Eissportzentrum an den Westfalenhallen den aktuellen Höhenflug des Eishockey-Regionalligisten Eisadler Dortmund nicht stoppen. Mit 12:2 (4:1, 4:0, 4:1) gewann das Team von EAD-Trainer Krystian Sikorski auch in dieser Höhe verdient und festigte die Tabellenführung.
TV Hörde holt bei Heimpremiere nur einen Punkt
Volleyball: 3. Liga
Bei der Premiere vor heimischen Publikum bestätigte "Teee" Slacanin eindrucksvoll ihren Ruf als Power-Frau. Dennoch reichte es für den Volleyball-Drittligisten TV Hörde nicht zum Sieg. Dem Post Telekom SV Aachen unterlag der TVH am Samstag mit 2:3 (25:16, 25:27, 25:23, 20:25, 13:15).
ASC gegen Erkenschwick - Mengede trifft auf Iserlohn
Amateurfussball:...
Am 10. Spieltag empfängt der ASC in der Oberliga die Gäste aus Erkenschwick. In der Westfalenliga 2 trifft Brünninghausen auf Holzwickede, Mengede empfängt Iserlohn und Wickede spielt gegen Marl-Hüls. Wir berichten ab 14.55 Uhr in einem Live-Ticker.
BVB-Frauen mit harter Arbeit zum 31:26
Handball 2. Bundesliga
Borussia Dortmunds Handball-Frauen haben am Samstagabend trotz der großen Personalnot ihre weiße Weste in der 2. Bundesliga gewahrt. 600 Zuschauer sahen in der Halle Wellinghofen gegen den SV Union Halle-Neustadt das erwartet enge Spiel, am Ende aber einen verdienten 31:26 (15:13)-Erfolg der...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos