Jaworski und Holtsträter erteilen der HSG Absagen

Stühlerücken bei der HSG Schwerte/Westhofen: Bei den Verbandsliga-Handballerinnen der HSG haben sich für die neue Saison Veränderungen ergeben: Sophia Jaworski und Lena Holtsträter haben ihre Zusage, bei der HSG zu bleiben, zurückgezogen und auf der Trainerposition gibt es ein neues Gesicht.

Schwerte.. Mischa Quass bleibt auch in der Spielzeit 2015/16 der Coach des klassenhöchsten Erwachsenenteams der Stadt. An seiner Seite aber wird ein neues Gesicht auf der HSG-Trainerbank sitzen: Thorsten Stange (45) wird Quass bei seinem Trainerjob unterstützen. "Thorsten steigt bei uns ein", bestätigte Manfred Ullrich, Quass' bisheriger Gespannpartner, am Dienstag.

Ullrich selbst, der auch Jugendleiter der HSG ist, wird sich in der neuen Saison wieder mehr um den Nachwuchsbereich kümmern - als alleiniger Trainer der weiblichen B-Jugend sowie als Teil eines Trainer-Trios mit Quass und Stange für die A-Jugend-Mädchen. Ein fließender Übergang zwischen Verbandsliga-Frauen und Oberliga-A-Jugendlichen ist ohnehin gegeben, da ein Großteil der Spielerinnen in beiden Teams am Ball ist.

Nicht mehr am Ball für die HSG sind dagegen zwei Leistungsträgerinnen des letztjährigen Verbandsliga-Teams: Haupttorschützin Sophia Jaworski und Lena Holtsträter haben ihre Zusage, bei der HSG zu bleiben, rückgängig gemacht, um zum Oberligisten HC TuRa Bergkamen zu wechseln - nicht gerade zur Begeisterung der HSG-Verantwortlichen, denen gegenüber die beiden Spielerinnen erst in der vergangenen Woche ihre Wechselabsichten bekundet hatten.

Das ist Thorsten Stange
- Thorsten Stange (45) wohnt in Schwerte und hat im Frauenbereich schon mehrere Stationen als Trainer hinter sich. Bis zum Ende der abgelaufenen Saison trainierte er den Oberligisten TV Schwitten, davor saß er auf der Trainerbank des VfL Brambauer (Verbandsliga) und stieg mit Ewaldi Aplerbeck in diese Liga auf.
- Als Aktiver schaffte es Stange bis in die Oberliga, war vor ein paar Jahren auch mal für die zweite Mannschaft der HSG Schwerte/Westhofen aktiv und spielte in der abgelaufenen Saison sporadisch für die HVE Villigst-Ergste 2 in der Kreisliga.
- Stanges Sohn Nils spielt für die ambitionierte A-Jugend der HVE, die sich gerade für die Bundesliga qualifiziert hat.