Im Westen wächst was: Bövinghausen steigt auf

Bövinghausen ist für viele die Zeche Zollern. Nicht weit davon entfernt gibt es einen weiteren Grund, auf der Durchreise über die Provinzialstraße einen Stopp einzulegen. Auf dem schmucken erneuerten Kunstrasen-Platz des TuS Bövinghausen spielt eine Mannschaft, die die positive Entwicklung des Vereins widerspiegelt.

Dortmund.. Neben Mengede 08/20, Westfalia Huckarde und Dorstfelder SC hat der Dortmunder Westen jetzt einen Neuling unter den überkreislich spielenden Teams, der TuS spielt in der nächsten Saison in der Bezirksliga. "Hier wächst was", sagt Oliver Ehlscheid, der Sportliche Leiter der Bövinghauser. Der Platz, das neue Vereinsheim, der Aufstieg - das schafft eine Aufbruchstimmung, die der Verein noch nie erlebt hatte.

Neun Punkte Vorsprung

Das 6:0 gegen den Kirchhörder SC II setzt das i-Tüpfelchen auf eine starke Saison. Mit neun Punkten Vorsprung gehen die Bövinghauser in den letzten Spieltag.

Der TuS ist am Ziel, aber es war zunächst nicht alles nur eitel Sonnenschein. "Wir hatten in der Hinrunde ein paar Aussetzer. Was aber in der Rückserie passiert ist, verdient nur noch Respekt", sagt Ehlscheid.

Trainer bringt Schwung

Trainer Bobi Stojkoski brachte weiteren Schwung in das Team, das die erste Halbserie als Zweite abgeschlossen hatte. Der ehemalige Trainer der mazedonischen U17-Nationalmannschaft formte diese Mannschaft zu einer Einheit.

Ehlscheid mag es eigentlich nicht, nach einer Saison, in der sich alle Bövinghauser den Aufstieg verdient haben, jemanden hervorzuheben. Die Quote seiner Angreifer will er aber nicht verschweigen: Matthias Marten brachte es bislang auf hochgradig beachtliche 40 Treffer.

Stojkoski mit 26 Toren

Kristijan Stojkoski steuerte 26 Tore bei. Der TuS knackte längst die Hunderter-Marke. Das sagt einiges. Viel verdienter kann ein Aufstieg nicht sein. Im Dortmunder Westen entsteht in der Tat etwas. Die Bövinghauser feierten gestern richtig. In der kommenden Spielzeit wollen sie dann in der Bezirksliga für Furore sorgen.

Das Aufgebot des Aufsteigers
Torhüter Patrick Kunz, Marcel Krause
Abwehr Tobias Hickl, Souleymane Anne, Christian Wiegand, Gino Ulitzka, Renee Pude, Aleksandar Gjorgievski
Mittelfeld Mike Burkert, Denis Ramadan, Kristijan Stojkoski, Michel Schädlich, Michael Siekiera, Vito Burgio, Ron Hibbeln, Enes Kilic
Sturm Daniel Wiegand, Matthias Marten
Trainer Bobi Stojkoski
Betreuer Gerd Rautert