Ildiko Barna über den Bundesliga-Aufstieg

Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund spielen in der kommenden Saison wieder in der 1. Bundesliga. Im Interview spricht Trainerin Ildiko Barna über ihr turbulentes erstes Jahr beim BVB und das entscheidende Spiel am Samstag in Allensbach.

Dortmund.. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg ...
Danke, aber dieser letzte Schritt war wirklich sehr schwer. Die erste Hälfte war eine einzige Katastrophe, wir haben wie gelähmt gespielt.

Wie laut mussten Sie in der Halbzeit werden?
(lacht) Die Truppe musste arg wachgerüttelt werden. Ich habe sie gefragt: Spinnt ihr, das ganze Jahr hart zu arbeiten und dann alles zu verschenken? Offenbar habe ich in meiner Aggressivität die richtigen Worte gefunden. Aber ich weiß gar nicht, was ich alles gesagt habe.

Sie haben die Truppe trotz vieler Rückschläge zum Aufstieg geführt ...
Ich bin sehr dankbar, wie der Verein hinter mir gestanden hat. Ohne die Hilfe und die Verstärkungen hätten wir die Mission nicht erfüllen können. Trotz aller Verletzungen haben wir immer gesagt: Wir machen weiter, wir versuchen alles, wir stehen das gemeinsam durch.

Was nehmen Sie persönlich aus dieser Saison mit?
Es ist etwas ganz besonderes, in diese Familie Borussia aufgenommen worden zu sein. Es ist großartig, wie sehr die Mädels alle schlechten Nachrichten auf die Schultern gepackt haben. Sie haben bewiesen, was man mit Willen und Teamgeist erreichen kann. Ich bin vier Mal aufgestiegen, dieser Aufstieg ist sicher der schönste.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE