HVE: So wird es nichts mit dem Aufstieg

In eigener Halle ist die HVE Villigst-Ergste eine Macht aber was ist nur auswärts los? Schon das zweite Auswärtsspiel in Folge gelang kein Sieg. Der erhoffte Aufstieg wird so nur schwer zu realisieren sein. Mit wenig Personal im Kader wäre der zweiten HVE-Mannschaft fast eine Überraschung gelungen. Die Damen holen sich einen Punkt gegen den Tabellenführer.

Schwerte.. Frauen-Bezirksliga


HVE Villigst-Ergste -DJK Oespel-Kley26:26 (16:17)


Sie hatten sich vorgenommen den Tabellenführer zu ärgern - das ist der HVE Villigst-Ergste gelungen. Mit dem 26:26-Unentschieden knöpften die Villigst-Ergsterinnen dem Spitzenreiter Oespel-Kley einen Punkt ab. Trainerin Anja Brinkmann freute sich über "eine tolle Mannschaftsleistung", mit der man sich den Punktgewinn redlich verdient habe. Geführt von Spielmacherin Steffi Kathol, lief es vor allem im Angriff richtig gut - 26 Tore werfen die HVE-Frauen nicht alle Tage.

Trotzdem lag Oespel im Verlaufe der ersten Halbzeit meistens knapp vorne. Doch einen Drei-Tore-Rückstand (12:15) verkürzte Villigst-Ergste bis zur Pause auf 15:16. Nach Wiederanpfiff wogte das Geschehen hin und her - mal führte der Tabellenführer, mal die Gastgeberinnen. Als diese kurz vor Schluss mit 26:25 in Führung gingen, schien sogar ein doppelter Punktgewinn möglich. Doch Oespel kam noch zum 26:26-Ausgleich - unter dem Strich ein gerechtes Ergebnis.

TEAM UND TORE
Villigst-Ergste:
Alexandra Danker, Charline Daum (3), Steffi Kathol (11/6), Tatjana Peters (1), Daphne Schöps (4), Sandra Bonner (2), Sandra Becker (2), Sonja Kania (3), Caro Abrahams, Jana Kastner.

Kreisliga

TV Arnsberg 2 - HVE Villigst-Ergste 129:28 (15:13)

Nach der Punkteteilung im letzten Spiel 2014 beim Schlusslicht Bösperde folgte am Samstag die nächste Enttäuschung: Mit 28:29 unterlagen die Villigst-Ergster beim Liga-Durchschnittsteam TV Arnsberg 2 - so wird es nichts mit dem Aufstieg.

Die HVE-Mängelliste in Arnsberg war lang. So monierte Trainer Alexander Maystrenko nur fünf Feldtore seiner etatmäßigen Rückraumspieler - die beiden A-Jugendlichen Fabian Bleigel und Jonas Mag, die für Schwung sorgten, nahm er aus. Hinzu kamen vier verworfene Siebenmeter, zu wenig Aggressivität in der Abwehr und ein Torwartgespann, das kaum eine Hand an den Ball bekam.

Mit 13:15 aus HVE-Sicht ging es in die Kabine - ein Rückstand, der dann sogar auf 15:22 anwuchs. Nun stellte Maystrenko die Deckung um. Mit Jonas Kneer als vorgezogenem Abwehrspieler starteten die Villigst-Ergster eine Aufholjagd. "Wir hätten das Spiel noch retten können", meinte Maystrenko. Denn dreieinhalb Minuten vor Schluss stand es nur noch 27:26 für Arnsberg. In doppelter Unterzahl fielen dann aber die beiden Gegentore zum vorentscheidenden 29:26.

TEAM UND TORE
Villigst-Ergste:
Hendrik Pohlmann, Christian Broyer - Norman Husien Said (2), Jannik Lehmann (2), Eike Thymian (1), Tim Meininghaus (4), Jonas Kneer (1), Ferry Radix (4/3), Christian Rückels (1), David Wolff (1), Hendrik Hollatz (2), Jonas Mag (3/2), Fabian Bleigel (7).



VfS Warstein 2 - HVE Villigst-Ergste 229:25 (16:16)


Mit nur acht Feldspielern stand die ersatzgeschwächte Zweitvertretung der HVE Villigst-Ergste kurz vor einer Überraschung, um dann letztlich beim VfS Warstein 2 aber doch mit 25:29 zu verlieren. 50 Minuten lang spielte das HVE-Team diszipliniert und geduldig. Dann aber schwanden die Kräfte, was letztlich zur Niederlage führte. Ein Knackpunkt war auch die zweite Zeitstrafe gegen Florian Römer (50.), worauf Menne die Abwehr umstellen musste.

Zuvor hatten die Gäste einen 7:11-Rückstand bis zur Pause egalisiert (16:16). Beim 23:21 lagen die Villigst-Ergster noch vorne, bis zum 24:25 hielten sie den Anschluss, doch am Ende reichte es trotz des treffsicheren Jens Pachowiak nicht ganz.

TEAM UND TORE
Villigst-Ergste:
Björn Hollatz, Philipp Wilp - Sebastian Zybon (2), Jens Pachowiak (8), Luis Oberste (2), Lukas Mimberg, Jan Stratmann (3), Florian Kampmann (2), Andreas Menne (8), Florian Römer.