Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Hallenfußball

Husen und ÖSG im Osten souverän weiter

30.12.2012 | 19:04 Uhr
Husen und ÖSG im Osten souverän weiter
Tim Exner (links) brachte den Post TSV beim 2:1-Erfolg gegen den Wambeler SV in Führung.Foto: Bodo Goeke

Am zweiten Tag der Vorrunde in der Halle Brackel lief alles wie erwartet. Bezirksligist Husen und A-Liga-Spitzenreiter ÖSG Viktoria lösten ihre Aufgaben souverän und spazierten jeweils mit zwei deutlichen Erfolgen in die Zwischenrunde. Das dritte Ticket löste der Post TSV, der im Entscheidungsspiel gegen B-Ligist Körne 83 mit 2:1 die Oberhand behielt.

In der Gruppe drei besiegte ÖSG Viktoria den Ortsnachbarn SV Körne 83 deutlich mit 3:0. Die Neuzugänge Yasin Yanik und Rafik El Matouki sowie Christian Strelau trafen für die Östlichen. Auch im zweiten Spiel war die Truppe von Andre Gordon in allen Belangen überlegen und gewann gegen den Ligakonkurrenten TuS Neuasseln klar mit 5:1. Neuasselns Soufian Khamal wurde dabei beim Zwischenstand von 3:1 nach einer Tätlichkeit mit einer roten Karte des Feldes verwiesen.

Durch einen knappen 3:2-Erfolg über den TuS Neuasseln qualifizierte sich B-Ligist SV Körne 83 dann für das Überkreuzspiel. Viktor Pusch (Körne) und Alexander Bogdan (Neuasseln) traten als Doppel-Torschützen in Erscheinung, ehe Maximilian Petter (14.) für den vielumjubelten Siegtreffer sorgte.

Durch zwei deutliche Erfolge sicherte sich der SC Husen-Kurl den Sieg in der Gruppe 4. Zunächst wurde der A-Ligist Wambel deutlich in die Schranken gewiesen. David Müller, Oliver Krause (per Kopf), Marvin Busse, Patrick Diecks und Jonas Heyden trafen beim 5:0-Erfolg. Auch im zweiten Spiel gegen den PTSV gelangen den Husenern ein klarer Erfolg. Wobei Jonas Heyden bereits nach 29 Sekunden der wichtige Führungstreffer gelang. Weitere Schützen für den Bezirksligisten waren Marc Müller, Marvin Busse, Patrick Diecks, Patrick Kramer und David Müller, bei Gegentreffern von Stefan Wolff und Tim Exner.

Durch einen knappen aber verdienten 2:1-Erfolg über den Wambeler SV erreichte der PTSV dann das Entscheidungsspiel gegen SV Körne 83. Tim Exner brachte den A-Ligisten in Führung, ehe Holger Orth für den WSV ausglich. In der 15. Minute sorgte Christian Lehmann mit dem 2:1 dann für die Entscheidung.

Im Entscheidungsspiel der Gruppenzweiten brachte Andreas Schulze die Körner in Führung. Durch Tore von Florian Bedarf und Christian Salk drehte der PTSV, angefeuert von seinen vielen Fans, die Partie aber noch und gewann mit 2:1.

Frank Büth



Kommentare
Aus dem Ressort
Malte Fischer unterbietet zwölf Jahre alten Kreisrekord
Leichtathletik
"Ich bin beeindruckt, mit welchem Engagement Jung und Alt zum Dortmunder City-Lauf antreten und wie begeistert die Zuschauer die Rennen verfolgen", zeigte sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der einen Teil der Wettbewerbe verfolgte, von der Traditionsveranstaltung angetan.
Enttäuschung zum Auftakt - SVD unterliegt Hagen 63:67
Basketball: 2....
Auf den ersten Korb der Saison mussten sie nicht lange warten: Lucas Lages nutzte einen von zwei Freiwürfen. Was an dieser Szene ebenso bemerkenswert war: Es war nicht nur das 1:0, sondern auch schon die letzte Führung des SVD. Nach enttäuschenden 40 Minuten hatten die Hausherren das Spiel gegen BG...
2:2 - ASC 09 steigert sich nach der Pause
Fußball: Oberliga
Fußball-Oberligist hat auch beim zweites Auswärtsspiel in Serie gepunktet. Beim SV Lippstadt holte das Team von Daniel Rios am Sonntag ein 2:2 (0:1). Mit dem Unentschieden können Trainer und Team gut leben. Allerdings kassierte die Mannschaft für die erste Hälfte auch Kritik.
3:0 gegen Köln - BVB-U19 setzt sich oben fest
Fußball:...
Nach einem durchwachsenen Saisonstart fassen die U19-Fußballer von Borussia Dortmundallmählich Tritt. Dank des am Ende verdienten 3:0 (1:0) über den 1. FC Köln setzen sich die Borussen erst einmal im oberen Drittel der Tabelle fest.
Titelanwärter Siegen ist für Höchsten eine Nummer zu groß
Handball: Verbandsliga 2
Handball-Verbandsligist Borussia Höchsten hat am Samstag die zweite Saisonniederlage kassiert. Beim Titelanwärter RSVE Siegen unterlag das personell arg gebeutelte Team von Trainer Tobias Genau mit 26:36 (11:18).
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Fußball, Bezirksliga 9: TuS Eichlinghofen - BG Schwerin 2:1 (1:1)
Bildgalerie
Fotostrecke
30. City-Lauf in der Dortmunder Innenstadt
Bildgalerie
Fotostrecke