Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Hallenfußball

Husen und ÖSG im Osten souverän weiter

30.12.2012 | 19:04 Uhr
Husen und ÖSG im Osten souverän weiter
Tim Exner (links) brachte den Post TSV beim 2:1-Erfolg gegen den Wambeler SV in Führung.Foto: Bodo Goeke

Am zweiten Tag der Vorrunde in der Halle Brackel lief alles wie erwartet. Bezirksligist Husen und A-Liga-Spitzenreiter ÖSG Viktoria lösten ihre Aufgaben souverän und spazierten jeweils mit zwei deutlichen Erfolgen in die Zwischenrunde. Das dritte Ticket löste der Post TSV, der im Entscheidungsspiel gegen B-Ligist Körne 83 mit 2:1 die Oberhand behielt.

In der Gruppe drei besiegte ÖSG Viktoria den Ortsnachbarn SV Körne 83 deutlich mit 3:0. Die Neuzugänge Yasin Yanik und Rafik El Matouki sowie Christian Strelau trafen für die Östlichen. Auch im zweiten Spiel war die Truppe von Andre Gordon in allen Belangen überlegen und gewann gegen den Ligakonkurrenten TuS Neuasseln klar mit 5:1. Neuasselns Soufian Khamal wurde dabei beim Zwischenstand von 3:1 nach einer Tätlichkeit mit einer roten Karte des Feldes verwiesen.

Durch einen knappen 3:2-Erfolg über den TuS Neuasseln qualifizierte sich B-Ligist SV Körne 83 dann für das Überkreuzspiel. Viktor Pusch (Körne) und Alexander Bogdan (Neuasseln) traten als Doppel-Torschützen in Erscheinung, ehe Maximilian Petter (14.) für den vielumjubelten Siegtreffer sorgte.

Durch zwei deutliche Erfolge sicherte sich der SC Husen-Kurl den Sieg in der Gruppe 4. Zunächst wurde der A-Ligist Wambel deutlich in die Schranken gewiesen. David Müller, Oliver Krause (per Kopf), Marvin Busse, Patrick Diecks und Jonas Heyden trafen beim 5:0-Erfolg. Auch im zweiten Spiel gegen den PTSV gelangen den Husenern ein klarer Erfolg. Wobei Jonas Heyden bereits nach 29 Sekunden der wichtige Führungstreffer gelang. Weitere Schützen für den Bezirksligisten waren Marc Müller, Marvin Busse, Patrick Diecks, Patrick Kramer und David Müller, bei Gegentreffern von Stefan Wolff und Tim Exner.

Durch einen knappen aber verdienten 2:1-Erfolg über den Wambeler SV erreichte der PTSV dann das Entscheidungsspiel gegen SV Körne 83. Tim Exner brachte den A-Ligisten in Führung, ehe Holger Orth für den WSV ausglich. In der 15. Minute sorgte Christian Lehmann mit dem 2:1 dann für die Entscheidung.

Im Entscheidungsspiel der Gruppenzweiten brachte Andreas Schulze die Körner in Führung. Durch Tore von Florian Bedarf und Christian Salk drehte der PTSV, angefeuert von seinen vielen Fans, die Partie aber noch und gewann mit 2:1.

Frank Büth



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB-Frauen mit 34:20-Pflichtsieg gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund haben die Hürde TV Beyeröhde problemlos übersprungen. Der BVB siegte am Samstagabend in der Halle Wellinghofen mit 34:20 (16:10) und bleibt Tabellenzweiter.
BVB-Frauen vor Pflichtaufgabe gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Es ist wie ein Wunder, findet Trainerin Ildiko Barna. Die BVB-Frauen trotzen den Verletzungssorgen und sind mittendrin im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga. Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen Zwickau kletterte Dortmund zwischenzeitlich sogar auf Platz eins. Dagegen scheint das Heimspiel gegen TV...
Hier gibt es alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der 15. Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Eisadler sind bereit für die Oberliga
Eishockey
52,93 Prozent unserer Leser haben Christian Gose im Oktober zum ersten Eisadler der Saison gewählt. Im Interview mit Tobias Jöhren spricht Gose über seine vielen Tore, seine vielen Strafzeiten und darüber, was mit den Eisadlern möglich ist.
Schock nach Sperre der Brügmann-Sporthallen
Vereine ratlos
Die Stadt muss erneut improvisieren, um Flüchtlinge unterzubringen: Ab Montag sollen die Brügmann-Sporthallen zwischen Born- und Brügmannstraße als Notunterkunft genutzt werden. Für die betroffenen Vereine ist es ein "schwerer Schlag".
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos