Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Hallenfußball

Husen und ÖSG im Osten souverän weiter

30.12.2012 | 19:04 Uhr
Husen und ÖSG im Osten souverän weiter
Tim Exner (links) brachte den Post TSV beim 2:1-Erfolg gegen den Wambeler SV in Führung.Foto: Bodo Goeke

Am zweiten Tag der Vorrunde in der Halle Brackel lief alles wie erwartet. Bezirksligist Husen und A-Liga-Spitzenreiter ÖSG Viktoria lösten ihre Aufgaben souverän und spazierten jeweils mit zwei deutlichen Erfolgen in die Zwischenrunde. Das dritte Ticket löste der Post TSV, der im Entscheidungsspiel gegen B-Ligist Körne 83 mit 2:1 die Oberhand behielt.

In der Gruppe drei besiegte ÖSG Viktoria den Ortsnachbarn SV Körne 83 deutlich mit 3:0. Die Neuzugänge Yasin Yanik und Rafik El Matouki sowie Christian Strelau trafen für die Östlichen. Auch im zweiten Spiel war die Truppe von Andre Gordon in allen Belangen überlegen und gewann gegen den Ligakonkurrenten TuS Neuasseln klar mit 5:1. Neuasselns Soufian Khamal wurde dabei beim Zwischenstand von 3:1 nach einer Tätlichkeit mit einer roten Karte des Feldes verwiesen.

Durch einen knappen 3:2-Erfolg über den TuS Neuasseln qualifizierte sich B-Ligist SV Körne 83 dann für das Überkreuzspiel. Viktor Pusch (Körne) und Alexander Bogdan (Neuasseln) traten als Doppel-Torschützen in Erscheinung, ehe Maximilian Petter (14.) für den vielumjubelten Siegtreffer sorgte.

Durch zwei deutliche Erfolge sicherte sich der SC Husen-Kurl den Sieg in der Gruppe 4. Zunächst wurde der A-Ligist Wambel deutlich in die Schranken gewiesen. David Müller, Oliver Krause (per Kopf), Marvin Busse, Patrick Diecks und Jonas Heyden trafen beim 5:0-Erfolg. Auch im zweiten Spiel gegen den PTSV gelangen den Husenern ein klarer Erfolg. Wobei Jonas Heyden bereits nach 29 Sekunden der wichtige Führungstreffer gelang. Weitere Schützen für den Bezirksligisten waren Marc Müller, Marvin Busse, Patrick Diecks, Patrick Kramer und David Müller, bei Gegentreffern von Stefan Wolff und Tim Exner.

Durch einen knappen aber verdienten 2:1-Erfolg über den Wambeler SV erreichte der PTSV dann das Entscheidungsspiel gegen SV Körne 83. Tim Exner brachte den A-Ligisten in Führung, ehe Holger Orth für den WSV ausglich. In der 15. Minute sorgte Christian Lehmann mit dem 2:1 dann für die Entscheidung.

Im Entscheidungsspiel der Gruppenzweiten brachte Andreas Schulze die Körner in Führung. Durch Tore von Florian Bedarf und Christian Salk drehte der PTSV, angefeuert von seinen vielen Fans, die Partie aber noch und gewann mit 2:1.

Frank Büth


Kommentare
Aus dem Ressort
Die komplizierten Auf- und Abstiegsregelungen
Fußball
Vor dem Saisonfinale häufen sich wieder Fragen nach den Auf- und Abstiegsregelungen. Und wie in jedem Jahr bleiben bis kurz vor Schluss die Fragezeichen. Interessant aus Dortmunder Sicht in den höheren Ligen ist die Frage nach der Relegation in der Westfalenliga und den Bezirksligen, in denen Klubs...
Hochmotivierte Borussen bei der Arbeit
Gastkommentar
Die Tischtennis-Saison 2013/2014 ist seit Sonntag, 16.30 Uhr, Geschichte. Zweitligist Borussia Dortmund schmetterte sich auf den dritten Platz und spielt nächste Saison im neuen, eingleisigen Bundesliga-Unterhaus. Mannschaftsführer Björn Helbing zieht für uns in einem Gastkommentar persönlich...
apano Cup beim DTK ist Geschichte
Tennis
In wenigen Wochen beginnt die Sommersaison der Tennisspieler, auf einen Höhepunkt der Saison werden sie verzichten müssen: Der apano Cup ist Geschichte, die achte Auflage des internationalen Turniers beim DTK Rot-Weiß im vergangenen Sommer war die letzte.
Lina Magull verlängert beim VfL Wolfsburg
Frauenfußball
Lina Magull, Profi-Fußballerin beim Bundesligisten VfL Wolfsburg und Dortmunds Sportlerin des Jahres 2013, hat ihren bis zum Sommer 2015 laufenden Vertrag vorzeitig um ein Jahr verlängert. Das gab der Verein am Dienstag auf seiner Homepage bekannt.
"Eine Riesensache": Mengede 08/20 holt Tim Gebauer zurück
Fußball: Westfalenliga 2
Mit dem Namen Tim Gebauer verbinden Mengeder Fußballfans noch immer eines der großen 08/20-Talente, das den Sprung in die Regionalliga geschafft hat. Im Sommer kehrt er als gestandener Spieler (29) von der Spielvereinigung Velbert zum Westfalenligisten zurück - aus einem einfachen Grund.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - Westfalia Wickede 2:6 (1:2)
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball, Westfalenliga 2: ASC 09 Dortmund - SC Hassel 0:2 (0:1)
Bildgalerie
Fotostrecke
DO-Cup 2014 bei DJK Oespel-Kley
Bildgalerie
Fotostrecke